Schweden bekräftigt Unterstützung für Albaniens EU-Beitritt

Die schwedische Außenministerin und amtierende OSZE-Vorsitzende Ann Linde hat ihre Unterstützung für den EU-Beitritt Albaniens bekräftigt. [Shutterstock / Ahmed Elborollosy]

Die schwedische Außenministerin und amtierende OSZE-Vorsitzende Ann Linde hat bei ihrem Besuch in Tirana am Dienstag ihre Unterstützung für den EU-Beitritt Albaniens zum Ausdruck gebracht.

Während einer Pressekonferenz mit der albanischen Außenministerin Olta Xhacka sagte sie: „Schweden unterstützt die Integration Albaniens in die EU. Die Entscheidung der EU, Gespräche mit Albanien aufzunehmen, ist eine Fortsetzung unserer Beziehungen“.

Zur organisierten Kriminalität sagte sie: „Wir müssen die Zusammenarbeit bei der Bekämpfung der organisierten Kriminalität, einschließlich der Kleinwaffen, verstärken.“

Ziel ihres Besuchs ist die Unterzeichnung eines Moratoriums zwischen der OSZE und Albanien zur Verbesserung der Zusammenarbeit in der Frage des Missbrauchs und der Verbreitung von Klein- und Leichtwaffen. Außerdem traf sie mit Mitgliedern der Zivilgesellschaft zusammen.

Lindes Vertrauensvotum erfolgt im Vorfeld des von der EU geleiteten Gipfeltreffens der westlichen Balkanstaaten, auf dem das Thema zur Sprache kommen wird und mögliche Meinungsverschiedenheiten über die Erweiterung zu erwarten sind.

Am Montag sprach sich auch US-Präsident Joe Biden für die Fortsetzung des Beitrittsprozesses für die sechs westlichen Balkanländer aus.

Subscribe to our newsletters

Subscribe