Rumänien spricht sich für raschen NATO-Beitritt von Finnland, Schweden aus

In einer Mitteilung wies er auf die starke Unterstützung Rumäniens für die Politik der 'Offenen Türen', die dem Bündnis viele Vorteile beschere. Außerdem wies er darauf hin, wie wichtig der Beitrittsprozess zur NATO für die Reformen im Lande sei. [Shutterstock/M-SUR]

Rumänien sei „nachdrücklich“ für einen „raschen“ Beitrittsprozess sowohl Finnlands als auch Schwedens, da die Aufnahme dieser beiden Staaten die NATO stärken werde, sagte Außenminister Bogdan Aurescu am Sonntag.

In einer Mitteilung wies er auf die starke Unterstützung Rumäniens für die Politik der ‚Offenen Türen‘, die dem Bündnis viele Vorteile beschere. Außerdem wies er darauf hin, wie wichtig der Beitrittsprozess zur NATO für die Reformen im Lande sei.

„Gleichzeitig wird der Beitritt dieser beiden Staaten die Allianz als Ganzes stärken. Wir glauben, dass die Abschreckung durch die Mitgliedschaft Schwedens und Finnlands in der Allianz effizienter und die Verteidigung gestärkt werden wird. So wird die NATO insgesamt stärker werden“, sagte Aurescu.

Zum NATO-Mitgliedsland Türkei, das „eine Reihe von Themen“ aufwirft, sagte Aurescu, er hoffe, dass die Situation durch einen direkten Dialog zwischen den drei Ländern – der Türkei, Finnland und Schweden – gelöst werde.

„Ich habe die Bedenken der Türkei sehr gut verstanden. Es fand ein Meinungsaustausch mit unseren Kollegen aus Finnland und Schweden statt, sodass wir die Positionen beider Seiten kennen. Es gab bereits gestern Abend Kontakte und Gespräche über weitere Fortschritte“, sagte der Außenminister.

Subscribe to our newsletters

Subscribe