EurActiv.de

Das führende Medium zur Europapolitik

02/12/2016

Putin: Gute persönliche Beziehungen zu Fillon

EU-Außenpolitik

Putin: Gute persönliche Beziehungen zu Fillon

Bald in guter Beziehung? Der Favorit bei den Präsidentschaftsvorwahlen der französischen Konservativen, Francois Fillon will sich Russland annähern.

Foto: dpa

Russlands Präsident Wladimir Putin begrüßt, dass der Favorit der französischen Konservativen, Francois Fillon, für bessere Beziehungen mit Russland ausspricht.

Er habe gute persönliche Beziehungen zu Francois Fillon, der ein „aufrechter Mensch“ sei, sagte Wladimir Putin am Mittwoch in Moskau. Angesichts einer Debatte im Europäischen Parlament über russische Propaganda im Westen fügte Putin hinzu, er hoffe, dass es keine ernsten Restriktionen gegen russische Medien geben werde.

Francois Fillon hatte die erste Runde der Vorwahl gewonnen. Am Sonntag gibt es eine Stichwahl gegen Alain Juppé. Gewinnt Fillon auch diese, werden ihm gute Chancen zugerechnet, in einer Stichwahl bei der Präsidentschaftswahl 2017 gegen die rechtsextreme Marine Le Pen anzutreten.

Das Ende von Sarkozy

Das Rennen um die Präsidentschaftskandidatur der französischen Konservativen wird sich per Stichwahl zwischen Francois Fillon und Alain Juppé entscheiden. Nicolas Sarkozy tritt als Verlierer ab.

EurActiv.de

Fillon kennt Putin aus seiner Zeit als französischer Ministerpräsident. Er hat den französischen Präsidenten Francois Hollande dafür kritisiert, bei den EU-Sanktionen nach der russischen Annexion der Krim zu stark den Schulterschluss mit Deutschland und den USA gesucht zu haben.

Mit Russland will er im Falle einer Wahl in Syrien enger gemeinsam gegen die Extremistenmiliz IS vorgehen.

Weitere Informationen

Frankreich: Von Ex-Präsidenten und Partei-Machtspielchen

Im Frühjahr 2017 finden in Frankreich Präsidentschaftswahlen statt, demnächst bestimmen die rechtsbürgerlichen Républicains (LR) ihren Kandidaten in Vorwahlen - zum ersten Mal. Ein Überblick über die Kandidaten

EurActiv.de