Kündigt Putin Trump die Freundschaft?

EU Europa Nachrichten Putin Trump

Was einst nach einer waschechten Männerfreundschaft aussah, scheint sich nun in Luft aufzulösen. [Cory Seamer/Shutterstock]

Das amerikanisch-russische Verhältnis hat sich nach Ansichten des russischen Staatschefs Wladimir Putin seit dem Amtsantritt von US-Präsident Donald Trump verschlechtert.

„Man kann sagen, dass der Grad des Vertrauens auf Arbeitsebene, insbesondere im militärischen Bereich, sich nicht verbessert hat, sondern vielmehr verschlechtert“, sagte Putin mit Blick auf Trumps Amtsübernahme im Januar in einem Interview, von dem der Kreml am Mittwoch Auszüge veröffentlichte.

Laut Kreml fiel die Äußerung des Präsidenten in einem Interview mit dem Nachrichtensender Mir 24. Kurz zuvor war US-Außenminister Rex Tillerson zu seinem Antrittsbesuch in Moskau eingetroffen und mit seinem russischen Kollegen Sergej Lawrow zusammengetroffen. Der russische Außenminister sagte, er wolle herausfinden, welches die „wahren Absichten“ der US-Regierung seien.

Die russische Regierung ist verärgert über einen US-Raketenangriff auf den syrischen Luftwaffenstützpunkt Al-Schairat am vergangenen Freitag. Die USA reagierten damit auf einen mutmaßlichen Giftgasangriff in Chan Scheichun in der nordwestsyrischen Provinz Idlib, für den Washington Syriens mit Russland verbündeten Machthaber Baschar al-Assad verantwortlich macht.

US-Militärschlag in Syrien: "Trump nimmt nicht länger Rücksicht auf Russland"

Im Wahlkampf hatte Donald Trump eine Intervention in Syrien noch ausgeschlossen. Trumps Wandel und wie es im Syrien-Konflikt nun weitergeht erklärt Nahostexperte Stephan Bierling.

Trumps Außenpolitik: Hitzköpfe und Ideologen

Donald Trumps Aussagen im Wahlkampf zu außenpolitischen Themen waren oftmals kontrovers, aber auch inkonsistent. Seitdem rätselt die Welt, in welche Richtung sich die U.S.-Außenpolitik in den nächsten Jahren entwickeln wird. Trumps erste Nominierungen lassen vorläufige Rückschlüsse auf die künftige Richtung zu.

Russland und der Westen: Putins neue Weltordnung

Russlands Präsident Wladimir Putin lobt China, übergeht Europa und reicht dem künftigen US-Präsidenten Trump die Hand. Zugleich warnt er vor einer Missachtung von Moskaus Interessen. EURACTIVs Medienpartner "Der Tagesspiegel" berichtet.

Subscribe to our newsletters

Subscribe

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.