Irland unterstützt EU-Mitgliedschaft der Ukraine

In einer Erklärung teilte Selenskyjs Büro mit, dass zu den besprochenen Themen die Bedeutung eines koordinierten Drucks auf Russland, vor allem durch das sechste EU-Sanktionspaket, das Anfang dieses Monats eingeführt wurde, und der zukünftige Wiederaufbau der Ukraine nach dem Krieg gehörten. [Shutterstock/Dmytro Larin]

Die Vorsitzenden der beiden Kammern der irischen Legislative trafen während ihres jüngsten Besuchs in Kyjiw mit mehreren ukrainischen Politikern zusammen, darunter der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj.

Seán Ó Fearghaíl, Vorsitzender des Unterhauses des irischen Parlaments, und Mark Daly, Vorsitzender des Oberhauses, trafen sich am Freitag (19. Mai) mit Selenskyj auf Einladung des Sprechers des ukrainischen Parlaments, Ruslan Stefanchuk.

In einer Erklärung teilte Selenskyjs Büro mit, dass zu den besprochenen Themen die Bedeutung eines koordinierten Drucks auf Russland, vor allem durch das sechste EU-Sanktionspaket, das Anfang dieses Monats eingeführt wurde, und der zukünftige Wiederaufbau der Ukraine nach dem Krieg gehörten.

„Für uns ist es wichtig, dass Europa geeint bleibt“, sagte Selenskyj. „Die Einigung Europas ist auch wichtig, nicht nur bei der Unterstützung der Ukraine, sondern auch bei den Schritten der Offensive gegen Russland, vor allem bei der Sanktionspolitik“, fügte er hinzu.

Bei dem Treffen wurde auch die Möglichkeit eines EU-Beitritts der Ukraine erörtert. Daly sagte hinterher, er und Ó Fearghaíl hätten Selenskyj gegenüber gesagt, dass „wir ihren Antrag auf EU-Mitgliedschaft nicht nur unterstützen, sondern auch dafür eintreten.“

Die beiden Parlamentarier trafen sich auch mit Stefanchuk und dem ukrainischen Premierminister Denys Shmyhal. Nach ihrem Aufenthalt in Kyjiw reisten sie nach Warschau und trafen sich mit dem Marschall des polnischen Senats, Tomasz Grodzki, um über die bilateralen Beziehungen und die Unterstützung für die Ukraine zu sprechen.

Im April hielt Selenskyj eine virtuelle Rede vor dem irischen Parlament und später im selben Monat besuchte Außenminister Simon Coveney das Land, aber diese Reise war das erste persönliche Treffen zwischen dem ukrainischen Präsidenten und irischen Beamten seit Beginn des Krieges.

Shmyal traf sich im April während eines Besuchs in Irland auch mit Premierminister Micheál Martin.

Subscribe to our newsletters

Subscribe