Dänemark liefert Langstrecken-Raketenwerfer an die Ukraine

Zwanzig Länder, darunter Dänemark, hätten angekündigt, zusätzliche Militärhilfe für die ukrainische Verteidigung bereitzustellen, erklärte Austin am Montag (23. Mai), wie mehrere Presseagenturen, darunter Reuters, berichteten. [Shutterstock/viper-zero]

Dänemark werde einen Harpoon-Raketenwerfer und Raketen zur Unterstützung der Ukraine bereitstellen, sagte US-Verteidigungsminister Lloyd Austin, nachdem 20 Länder der Ukraine am Montag bei einem virtuellen Treffen neue Militärhilfe zugesagt hatten.

Zwanzig Länder, darunter Dänemark, hätten angekündigt, zusätzliche Militärhilfe für die ukrainische Verteidigung bereitzustellen, erklärte Austin am Montag (23. Mai).

Die Entscheidung wurde bei einem virtuellen Treffen zwischen den USA und einer Reihe von Verbündeten getroffen, in dessen Mittelpunkt die Koordinierung von Waffenlieferungen an die Ukraine stand.

Bei einer späteren Pressekonferenz dankte Austin Dänemark für seinen Beitrag. „Ich bin Dänemark besonders dankbar, dass es heute angekündigt hat, einen Harpoon-Raketenwerfer und Raketen zur Verfügung zu stellen, um die Ukraine bei der Verteidigung ihrer Küsten zu unterstützen“, sagte der US-Verteidigungsminister.

Der dänische Verteidigungsminister Morten Bødskov lehnte es ab, Einzelheiten über die Waffenlieferung zu nennen. „Es ist kein Geheimnis, dass wir Waffen an die Ukraine liefern, und wir koordinieren dies unter anderem mit den USA und der Ukraine. Ich möchte nicht näher auf die konkreten Spenden eingehen“, sagte er in einem schriftlichen Kommentar an DR News.

Ministerpräsidentin Mette Frederiksen bestätigte jedoch, welche Militärgüter Dänemark dieses Mal in die Ukraine schicken werde.

„Das sind einige der Waffen, um die die Ukraine gebeten hat und die für den Kampf, den sie führt, sehr wichtig sind“, sagte Frederiksen der Presse nach der Abschlussdebatte des Parlaments am Montagabend (23. Mai).

Aber wenn Dänemark, wie der US-Verteidigungsminister behauptet, die Harpoon-Werfer und -Raketen in die Ukraine schickt, handelt es sich um eine Langstreckenrakete, die großen Schaden anrichten kann.

Nach Angaben des dänischen Verteidigungsministeriums verfügt Dänemark bereits seit den 1970er Jahren über dieses Waffensystem in seinem Arsenal.

Subscribe to our newsletters

Subscribe