Wirtschaftlicher Patriotismus nährt Populismus und Demagogie

Inotai_Andras.jpg

Mittel- und Osteuropa haben seit dem Fall der Berliner Mauer enorme Veränderungen erfahren: die Entwicklung von staatlich-gestütztem Sozialismus zu einer marktwirtschaftlichen Demokratie und zur EU-Mitgliedschaft innerhalb von weniger als 15 Jahren. EURACTIV sprach mit einem führenden Akademiker über die Folgen der Erweiterung, politische und soziale Realitäten in den neuen Mitgliedstaaten sowie zukünftige Herausforderungen.

Subscribe to our newsletters

Subscribe
UNTERSTÜTZEN