EurActiv.de

Das führende Medium zur Europapolitik

17/01/2017

Gabriel: Können 500.000 Flüchtlinge im Jahr aufnehmen

Entwicklungspolitik

Gabriel: Können 500.000 Flüchtlinge im Jahr aufnehmen

SPD-Chef Sigmar Gabriel im ZDF. Foto: dpa

Vizekanzler Sigmar Gabriel geht davon aus, dass Deutschland auch in den kommenden Jahren die Aufnahme hunderttausender Flüchtlinge bewältigen kann. Nötig sei aber eine europäische Lösung.

Bundesvizekanzler Sigmar Gabriel geht davon aus, dass Deutschland auch in den kommenden Jahren die Aufnahme hunderttausender Flüchtlinge bewältigen kann. In einem ZDF-Interview nannte der SPD-Chef am Montagabend die Zahl von 500.000 Menschen. „Ich glaube, dass wir mit einer Größenordnung von einer halben Million für einige Jahre sicherlich klarkämen“, sagte Gabriel. „Ich habe da keine Zweifel, vielleicht auch mehr.“

Gabriel forderte aber eine europäische Lösung. „Wir können nicht jedes Jahr eine knappe Million Menschen mal so eben aufnehmen und bruchlos integrieren“,
sagte er im Bezug auf das laufende Jahr, in dem in Deutschland mindestens 800.000 Flüchtlinge erwartet werden. Deutschland werde auch in Zukunft einen „weit überproportionalen Teil“ der nach Europa kommenden Menschen aufnehmen, „weil wir ein wirtschaftlich starkes Land sind, daran gibt es keinen Zweifel“.

Aber es gehe nicht, dass Europa die Verantwortung für die Aufnahme von Flüchtlingen an wenige Länder wie Österreich, Schweden und Deutschland abschiebe, sagte Gabriel. „Und deswegen bin ich sicher, dass sich die europäische Politik ändern muss.“ Es müsse schnell Entscheidungen darüber geben, wie Flüchtlinge auf die EU-Mitgliedsländer verteilt werden.