EU-Taxonomie: Slowakei setzt auf kleine modulare Reaktoren

Die ersten dieser Reaktoren werden in den USA und Kanada stehen, aber auch Frankreich und Polen sind an der Technologie interessiert. [Shutterstock/Stefan_Sutka]

Die Slowakei hat Interesse an kleinen modularen  Reaktoren und wird die Diskussion über dieses Thema auf europäischer Ebene unterstützen, sagte Wirtschaftsstaatssekretär Karol Galek und begrüßte erneut den Vorschlag der Kommission, Kernenergie und Erdgas in das EU-Taxonomie aufzunehmen.

Galek rechnet damit, dass es in diesem Jahr mehr Diskussionen über kleine modulare Reaktoren, auch Small Modular Reactors (SMR), geben wird. Schließlich liegt die EU-Ratspräsidentschaft in diesem Jahr in den Händen zweier Atomkraftbefürworter, Frankreich und Tschechien.

„Die Slowakische Republik ist daran interessiert, mehr Informationen über diese Technologien zu erhalten und wird sich an den Diskussionen zu diesem Thema beteiligen“, sagte Galek.

Das Interesse der Slowakei an diesen Reaktortypen sei logisch, erklärte der Energieanalytiker Karol Hirman, denn das Land wird nach der Fertigstellung des dritten und vierten Blocks des Kraftwerks Mochovce vorerst kein neues Kernkraftwerk benötigen. „Ich kann mir vorstellen, dass sich das Land für kleine modulare Reaktoren entscheiden wird, wenn es einen Bedarf an neuen Energiequellen gibt“, sagte er.

SMR gehören zu einer neuen Generation von Nukleartechnologien, die auf der Konstruktion von Atomantrieben für U-Boote oder Flugzeugträger basieren.

Anstatt Reaktoren auf dem Kraftwerksgelände zu bauen, können die Schlüsselkomponenten von SMR in einer Fabrik hergestellt werden. Sie werden dann mit einer schützenden Umhüllung zusammengebaut, wobei die Sicherheit theoretisch dadurch erhöht wird, dass sie teilweise in den Boden eingelassen werden.

Kleine Reaktoren könnten in der Nähe von Großverbrauchern, insbesondere von energieintensiven Industrien, aufgestellt werden.

Die ersten dieser Reaktoren werden in den USA und Kanada stehen, aber auch Frankreich und Polen sind an der Technologie interessiert.

Subscribe to our newsletters

Subscribe