Timmermans fordert EU-weiten CO2-Preis

Der Spitzenkandidat der europäischen Sozialdemokraten, Frans Timmermans. [EPA-EFE/PATRICK SEEGER]

In einem Gastbeitrag plädiert der Spitzenkandidat der europäischen Sozialdemokraten (SPE) für die Europawahl, Frans Timmermans für eine europaweite CO2-Steuer.

“Es ist doch klar, dass wir eine CO2-Steuer brauchen, wenn wir die UN-Nachhaltigkeitsziele erreichen wollen”, sagte der Vize-Präsident der EU-Kommission Timmermans der “Rheinischen Post” (Montagausgabe). Bei Verkehr und Gebäuden könne eine CO2-Steuer einen Anreiz dafür setzen, stärker auf Elektroautos umzusteigen oder die energetische Gebäudesanierung voranzubringen. “Natürlich müsste eine solche Steuer aber sozial gerecht ausgestaltet sein, damit kleine und mittlere Einkommen nicht zusätzlich belastet werden”.

Bisher existiert in der EU kein einheitlicher Preis auf CO2. Der europäische Handel mit Emissionszertifikaten für CO2 betrifft nur Unternehmen der Energiebranche sowie einzelner Industriezweige. Einzelne Staaten wie Großbritannien haben allerdings bereits Bepreisungsmodelle für Kohlenstoff eingeführt. Auch in Deutschland nimmt die Debatte Fahrt auf. Das Klimakabinett, in welchem einige Bundesminister den Vorschlag des Umweltministeriums  zu einem Klimaschutzgesetz debattieren, soll noch in diesem Jahr entscheiden werden, ob es zu einer CO2-Steuer kommt. Vor allem Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) lehnt eine solche Steuer weiterhin ab, da er sozial unverträgliche Verteuerungne für Autofahrer fürchtet. „Einschränkungen, Verteuerungen, Verbote, das ist nicht mein Weg jetzt“, so Scheuer.

Kommt der CO2-Preis doch? Und wie?

In Deutschland werden die Rufe nach der Einführung einer CO2-Abgabe lauter. Doch die Bundesregierung ist darüber uneins, denn das Beispiel der französischen Gelbwesten schreckt ab. Wie kann ein sozialverträglicher CO2-Preis aussehen?

Milliardengeschäft CO2-Kompensationen: Experten fordern verbindliche Standards

Unternehmen kaufen Zertifikate zur Kompensation von CO2, um ihre Emissionen zu mindern. In Zukunft wird Deutschland wohl viele solcher Lizenzen kaufen müssen – doch obwohl der Markt viele Milliarden bringen könnte, fehlt es bisher an verbindlichen Standards.

Ohne CO2-Preis wird das neue Klimaschutzgesetz nicht ausreichen, warnen Klimaexperten

Ohne die Einführung eines CO2-Preises wird Deutschland seine nächsten Klimaziele nicht erreichen können, mahnen Experten. Ein Blick ins Ausland zeigt: Zahlreiche andere Länder leben schon längst vor, wie das gehen könnte.

Supporter

Life Tackle

Life Programme

LIFE TACKLE wird vom LIFE-Programm für Umwelt- und Klimapolitik der Europäischen Union kofinanziert - Projektnummer LIFE17 GIE/IT/000611



Subscribe to our newsletters

Subscribe

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.