EurActiv.de

Das führende Medium zur Europapolitik

24/01/2017

COP21: Weltklimagipfel startet nach Krawallen in Paris

Energie und Umwelt

COP21: Weltklimagipfel startet nach Krawallen in Paris

protest_in_paris_ahe_47502965.jpg

Foto: dpa

In Paris wollen von heute an Politiker aus fast 200 Staaten einen Weltklimavertrag verhandeln. Vor Beginn der Klimakonferenz war es zu Zusammenstößen zwischen Sicherheitskräften und Demonstranten gekommen.

Die zweiwöchige Konferenz soll eine weltweite Abkehr von fossilen Brennstoffen wie Erdöl einleiten, um die Klimaerwärmung abzubremsen. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel reist an – schon weil sie eine Verbindung zwischen dem Klimaschutz und der derzeit alles dominierenden Flüchtlingskrise sieht.

Die UN-Wetteragentur warnte am Mittwoch vor einem drastischen Anstieg der durchschnittlichen weltweiten Temperaturen – was wiederum als ein Hauptgrund für Flucht angesehen wird. Merkel soll am Mittag eine Rede in Paris halten.

Vor Beginn der Klimakonferenz war es in Paris zu Zusammenstößen zwischen Sicherheitskräften und Demonstranten gekommen. Die Beamten setzten am Sonntag gegen rund 200 Menschen auf der Place de la Republique in der Innenstadt Tränengas ein. Wegen des Ausnahmezustands nach den islamistischen Anschlägen vor gut zwei Wochen sind Versammlungen in der französischen Hauptstadt verboten.