Altmaier – Nord-Stream-2-Pipeline kann vollendet werden

Ein Arbeiter inspiziert im Hafen Sassnitz-Mukran auf Rügen die Rohre, die für den Bau der Nord-Stream-Gaspipeline verwendet werden sollen. [EPA/JENS BUETTNER]

Wirtschaftsminister Peter Altmaier hat sich optimistisch geäußert, dass die Nord-Stream-2-Gaspipeline durch die Ostsee gebaut werden wird.

“Das Projekt ist weit fortgeschritten. Ich gehe davon aus, dass es unter den neuen Bedingungen realisiert werden kann”, sagte der CDU-Politiker am Freitag in München im Reuters-Interview mit Blick auf die neue EU-Gasmarkt-Richtlinie. Er äußerte sich sehr zufrieden über sein Gespräch mit dem stellvertretenden US-Energieminister Dan Brouillette. Die Bundesregierung habe mit der US-Regierung einen “sehr guten Dialog” über den Bau von Flüssiggasterminals in Deutschland, um den Gasbezug zu diversifizieren. “Das bedeutet mehr Versorgungssicherheit in Europa.”

Deutschland wolle aber auch “zu jedem Zeitpunkt über ausreichend Energie zu bezahlbaren Preisen” verfügen, sagte Altmaier. “Das bedeutet, dass wir auch ein Interesse daran haben, dass das Projekt Nord Stream 2 gemeinsam mit unseren europäischen Partnern verwirklicht werden kann.” Er erwarte wegen der neuen EU-Gasmarktrichtlinie aber eine Änderungen an der Eigentümerstruktur und der Frage, wer Zugang zu der Pipeline haben solle.

Subscribe to our newsletters

Subscribe