RWE-Direktor: Europa braucht ‚Stromautobahnen’

Klaus_Kleinekorte_big.jpg

Eine von UCTE, der Union für die Koordinierung des Transports von Elektrizität, organisierte Konferenz werde versuchen, die Kommunikationslücke zwischen Politikern und Technikern auszufüllen, sagte Dr. Klaus Kleinekorte, geschäftsführender Direktor des deutschen Stromriesen RWE, in einem Interview mit EURACTIV.

Klaus Kleinekorte ist geschäftsführender Direktor des Energieriesen RWE. Er leitet außerdem eine Arbeitsgruppe der UCTE (Union für die Koordinierung des Transports von Elektrizität), die sich mit dem Betrieb und der Sicherheit des Stromnetzes beschäftigt.

Um eine Zusammenfassung des Interviews zu lesen, klicken Sie bitte hier.

Subscribe to our newsletters

Subscribe
UNTERSTÜTZEN