Ausstoß von Treibhausgasen 2011 gesunken

2011 wurden laut einem Komissionsbericht EU-weit zwei Prozent weniger Treibhausgase ausgestoßen als 2010. Foto: Jan Tornack / pixelio.de

Die am EU-Emissionshandelssystem (EU-EHS) teilnehmende Industrie hat 2011 den Ausstoß von Treibhausgasen um zwei Prozent zurückgefahren – trotz des Wachstums der europäischen Wirtschaft. Ein Beleg dafür, dass das EHS ein kostengünstiger Weg zur Emissionsminderung ist, meint die EU-Kommission.

"Die Emissionen im Rahmen des EHS sind 2011 trotz zunehmenden Wirtschaftsaufschwungs um mehr als zwei Prozent zurückgegangen", erklärte EU-Klimaschutzkommissarin Connie Hedegaard am Dienstag in Brüssel.

Es gebe jedoch einen steigenden Vorrat an ungenutzten CO2 Zertifikaten. Die Kommission plant daher die Zahl der Zertifikate für die dritte Phase des Emissionshandelssystems, welche Anfang 2013 startet, zu reduzieren.

Das EU-EHS umfasst EU-weit 12.000 Industrieanlagen und Kraftwerke, sowie in Norwegen und Liechtenstein erfasst. Die Betriebe hätten die EHS-Vorschriften sehr genau eingehalten, erklärt die Kommission. Weniger als ein Prozent dieser Anlagen hätten bis zum Stichtag ihre Zertifikate nicht für alle ihre Emissionen im Jahr 2011 zurückgegeben. Die entsprechenden Informationen über die Menge der Emissionen werden durch die Register der Mitgliedsstaaten bereitgestellt.  

Gute Zusammenarbeit mit Fluggesellschaften

 
Alle kommerziellen Fluggesellschaften, die "in nennenswertem Umfang EU-Flughäfen bedienen", hätten 2011 ihre Emissionen für 2011 fristgerecht gemeldet, obwohl diese Emissionen keine Verpflichtung zur Abgabe von Zertifikaten darstellen. Erst seit 2012 sind Fluggesellschaften verpflichtet, Emissionszertifikate zu kaufen.

Chinesische und indische Airlines bildeten die Ausnahme, da sie grundsätzlich keine An- und Abflüge von EU-Flughäfen gemeldet hatten. Dabei handelte es sich um zehn Fluggesellschaften, auf die laut Kommission aber lediglich ein Prozent der Emissionsberichte und drei Prozent der Emissionen entfallen.

Dennoch hat die Kommission den betreffenden Fluggesellschaften am Mittwoch ein Ultimatum von einem Monat gestellt, um die Meldungen nachzuholen, ansonsten drohen Sanktionen (EURACTIV vom 15. Mai 2012).

ank

Links

EURACTIV Brüssel: EU threatens China, India over airline emissions (15. Mai 2012)

Dokumente

EU-Kommission: Emissionshandel: Jährliche Prüfung weist für 2011 Rückgang der Emissionen aus (15. Mai 2012)

Luftverkehr ab 2012 im Emissionshandel: Benchmarks veröffentlicht (26. September 2011)

Vorschriften für kostenlose Zuteilung von Emissionszertifikaten an Fluggesellschaften (26. September 2011)

Mehr zum Thema auf

Handelskrieg EU-China: Emissionshandel und neues EU-Vergaberecht (9. März 2012)

Subscribe to our newsletters

Subscribe