Österreich macht PCR-Test zur Einreisevoraussetzung für Geimpfte

Polizei kontrolliert Fahrzeuge an einem Grenzübergang in Scharnitz, Österreich. [EPA-EFE/PHILIPP GUELLAND]

Österreich hat am Montag verschärfte Einreisebestimmungen eingeführt, um die Ausbreitung der Omicron-Variante zu bekämpfen. Reisende müssen nun zusätzlich zu ihrem COVID-Zertifikat einen gültigen PCR-Test vorweisen.

Kann bei der Einreise kein PCR-Test vorgelegt werden, müssen die Reisenden bis zu zehn Tage in Quarantäne. Kann jedoch ein negativer PCR-Test nachgewiesen werden, ist es möglich, die Quarantäne zu einem früheren Zeitpunkt zu beenden.

Personen, die bereits ihre dritte Impfung erhalten haben, sind von dieser Regelung ausgenommen und müssen bei der Einreise keinen negativen PCR-Test vorweisen.

Schwangere Frauen und Personen, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können, sind ebenfalls von der Regelung ausgenommen.

„Diese verschärften Einreisebeschränkungen bringen große Herausforderungen mit sich, insbesondere für Personen, die während der Weihnachtsfeiertage ins Ausland reisen“, sagte der österreichische Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein. Die Beschränkungen  seien notwendig, um die „Ausbreitung von Omikron in Österreich zu bekämpfen“.

Die Tourismusbranche warnte bereits, dass die neuen Beschränkungen ihre Einnahmen in der profitabelsten Zeit des Jahres beeinträchtigen würden. Der österreichische Tourismussektor ist in hohem Maße von deutschen und niederländischen Tourist:innen abhängig.

Im Jahr 2019 kamen 46,8% aller touristischen Übernachtungen von Ausländer:innen. Allein auf Deutsche entfielen laut Statistik Austria 22,3% der insgesamt 16 Millionen Übernachtungen.

Der Wintertourismus ist im Jahr 2020 eingebrochen, die Übernachtungen gingen um 92,7% zurück.

Italien hat bereits letzte Woche verpflichtende Tests für Geimpfte eingeführt, sehr zum Missfallen der Europäischen Kommission. Sie argumentierte, dass die Einreisebestimmungen de facto die Anwendung der EU-COVID-Zertifikate aussetzen würden.

Subscribe to our newsletters

Subscribe