Spanien schlägt Wirtschaftsminister als EZB-Vize vor

Luis de Guindos, ehemaliger Wirtschaftsminister Spaniens und designierter Vizepräsident der EZB. [Partido Popular de Cantabria/Flickr]

Spanien schickt Wirtschaftminister Luis de Guindos ins Rennen um den Posten des Vize-Präsidenten der Europäischen Zentralbank.

De Guindos äußerte sich am Mittwoch nach Bekanntgabe der Kandidatur zuversichtlich, den Zuschlag zu erhalten. Der Posten an der Seite von EZB-Chef Mario Draghi muss neu besetzt werden, weil die Amtszeit des Portugiesen Vitor Constancio im Mai nach acht Jahren endet.

Die Personalentscheidung wird laut Experten auch Folgen für die 2019 anstehende Neubesetzung des EZB-Chefpostens haben. Sollte ein Südeuropäer Vize werden, könnte dies die Aussichten von Bundesbank-Chef Jens Weidmann erhöhen, Nachfolger von Draghi zu werden. Dieser tritt Ende Oktober 2019 ab.

Jens Weidmann: Der Anti-Draghi?

Nächstes Jahr wird der EZB-Chefsessel frei. Die Spekulationen über die Draghi-Nachfolge beginnen. Ein streitbarer Name taucht häfiger auf: Jens Weidmann.

“Der Ministerpräsident und ich haben Unterstützung erhalten”, sagte de Guindos. “Wir glauben, dass es eine sehr klare Möglichkeit gibt, dass ich gewählt werde.” Der Finanzminister der Slowakei, Peter Kazimir, erklärte, sein Land werde die Kandidatur des Spaniers unterstützen.

Zuvor hatte bereits Irland seinen Hut in den Ring geworfen und Notenbank-Chef Philip Lane vorgeschlagen. Lane hingegen kann als promovierter Ökonom eine steile akademische Karriere vorweisen. Der 48-Jährige ist seit Oktober 2015 Gouverneur der irischen Notenbank. Zuvor hatte er unter anderem am Trinity College in Dublin und an der Columbia University in den USA gelehrt. Für die Insel wäre ein Sitz im EZB-Führungsgremium eine Premiere seit Errichtung der Währungsunion im Jahr 1999.

Weitere Kandidaturen liegen nicht vor. Laut Eurogruppen-Chef Mario Centeno soll die Entscheidung bei der Sitzung am 22. März fallen, nachdem EZB, EU-Parlament und Rat konsultiert wurden.

Subscribe to our newsletters

Subscribe