(Anti)-Diskriminierung in Europa: Wie geht es weiter?

Es ist an der Zeit, sich intensiver mit Europas langbestehendem Problem mit Rassismus und Diskriminierung auseinanderzusetzen. [Shutterstock/Lucky Business]

Die Europäische Kommission will im nächsten Jahr neue Gesetze vorlegen, um die Bedeutung und Unabhängigkeit der Gleichstellungssgremien der EU zu stärken und die Rechte der Opfer  von Diskriminierung in den EU-Verträgen zu verankern. Daher ist jetzt die Zeit, sich intensiver mit Europas langbestehendem Problem mit Rassismus und Diskriminierung auseinanderzusetzen.

In diesem Sonderbericht geht EURACTIV der Frage nach, ob die europäischen Regierungen die Lehren aus den ersten Wellen der Pandemie und ihren unverhältnismäßigen Auswirkungen auf Minderheiten wie die Roma gezogen haben. Außerdem werfen wir einen Blick auf die nächsten Schritte zur Stärkung des europäischen Antirassismus- und Antidiskriminierungsschutzes.

Subscribe to our newsletters

Subscribe