Protection des données

  • Hustinx: Datenspeicherung ist das „am meisten in die Privatsphäre eingreifende Instrument“

    Interview | Infogesellschaft 26-04-2011

    Die EU-Regelungen über Vorratsdatenspeicherung, die der Terrorismusbekämpfung dienen sollen, stecken in mehreren Mitgliedsstaaten in Schwierigkeiten. In einem Interview mit EURACTIV Deutschland widerlegt Peter Hustinx, Datenschutzbeauftragter der Union, die Behauptungen der Europäischen Kommission und räumt ein, dass es mit dem am meisten die Privatsphäre verletzenden Instrument ernsthafte Probleme gebe.

    Peter Hustinx ist der Europäische Datenschutzbeauftragte (EDSB). Seine Position ist unabhängig. Er soll die Achtung des Rechts auf Privatsphäre und Datenschutz im Rahmen der EU-Tätigkeit gewährleisten.

    Daniel Tost von EURACTIV Deutschland führte das Gespräch, das Sie hier auf Deutschlesen können.

  • Reding: „Firmen nehmen Datenschutz nicht ernst genug“

    Interview | Justiz und Inneres 10-05-2011

     Die jüngsten Fälle von Datenmissbrauch bei Sony und Apple zeigen, dass Unternehmen den Schutz persönlicher Daten nicht ernst genug nehmen, sagte EU-Justizkommissarin Viviane Reding. In einem umfassenden Interview mit EURACTIV spricht sie auch über EU-Kommunikation, Medienförderung, Roma-Diskriminierung und Geschlechterquoten.

  • Kontroverse um „Google Street“

    Standpunkt | Public Affairs 08-09-2010

    Google ist erneut unter Beschuss in der EU, nachdem mehrere Mitgliedsstaaten mehr Details über seinen „Street View“-Service gefordert haben – eine Funktion des „Google Maps“-Services, mit dem die Benutzer Bilder einer gegebenen Straße oder Kreuzung live betrachten können, schreibt Andreas Geiger, von der Brüsseler Lobbyingfirma Alber & Geiger.

    Andreas Geiger ist geschäftsführender Teilhaber von Alber & Geiger, einer in Brüssel ansässigen Lobbyingfirma und europäischen Lobbykanzlei.

     

Subscribe to our newsletters

Subscribe