Patrick Timmann

Entwicklungspolitik 27-06-2014

Impfen gegen die Armut

Impfungen retten jedes Jahr Millionen Menschenleben. Doch noch immer sind nicht alle Menschen geschützt. Auch dieses Jahr werden 1,5 Millionen Kinder an vermeidbaren Krankheiten sterben. Auf einem EURACTIV-Workshop debattierten Experten über aktuelle Chancen und Herausforderungen für die gesundheitliche Entwicklung der ärmsten Länder.
Entwicklungspolitik 05-06-2014

TTIP und die SDGs: Doktor Jekyll oder Mister Hyde?

Das geplante Freihandelsabkommen mit den USA (TTIP) stößt auf beiden Seiten des Atlantiks auf Vorbehalte. Doch nun stimmen auch die Entwicklungspolitiker in den Chor der Kritiker ein. Sie befürchten, dass TTIP die Post-2015-Agenda untergräbt.
Entwicklungspolitik 04-06-2014

Wirtschaftspartnerschaftsabkommen (EPA): Kein Happy End für Afrika?

Die EU macht Druck: Bis zum 1. Oktober müssen die Wirtschafts-Partnerschaftsabkommen (EPAs) mit Afrika unter Dach und Fach sein - sonst wird der bevorzugte Zugang zum EU-Binnenmarkt beendet. Die afrikanischen Verhandlungspartner fühlen sich massiv bedrängt und beklagen, bei der EU mit ihren Anliegen auf taube Ohren zu stoßen.
Entwicklungspolitik 30-05-2014

Entwicklung à la AfD: Gegen „Gutmenschen“ und „schwarzen Sozialismus“

Die entwicklungspolitischen Positionen der Alternative für Deutschland (AfD) sind bislang völlig unbekannt. Die Nachfrage von EURACTIV.de fördert nur vage, größtenteils neoliberale Ansätze zu Tage. Deutsche Entwicklungsorganisationen reagieren konsterniert und sprechen von einem "völlig veralteten Bild".
Europawahlen 26-05-2014

Die AfD sucht den politischen Ritterschlag durch die Tories

Die Alternative für Deutschland (AfD) geht auf Tuchfühlung mit den britischen Konservativen. Im Bündnis mit den Tories könnte die AfD Angela Merkels CDU innenpolitisch unter Druck bringen.
Europawahlen 23-05-2014

Ist das „Friedensprojekt Europa“ am Ende?

In Europa herrscht Ratlosigkeit. Gegen den Aufstieg der Euroskeptiker bei den Europawahlen scheint kein Kraut gewachsen. Doch während die Politiker händeringend nach Gegenrezepten suchen, löst sich das Problem möglicherweise ganz von selbst.
Europawahlen 14-05-2014

AfD: „In Leipzig hängt kein einziges Plakat mehr“

Zerstörte Wahlplakate, Pfeifkonzerte während Parteiveranstaltungen, körperliche Übergriffe auf Wahlhelfer – die Alternative für Deutschland (AfD) sieht sich zunehmend als Opfer "undemokratischer Angriffe". Parteichef Bernd Lucke appelliert an die Verantwortung der Politik.
Europawahlen 29-04-2014

Alternative für Deutschland: „Hollande tut nichts“

Der prominente AfD-Kandidat für die Europawahlen, Hans-Olaf Henkel, kritisiert den französischen Präsidenten François Hollande scharf. Dieser tue nichts, um das wirtschaftliche Ruder in Frankreich herumzureißen. Gleichzeitig verlöre Deutschland durch die "Gleichmacherei" der Euro-Rettungspolitik seine Wettbewerbsfähigkeit. In Deutschland und Europa herrsche ein "System der organisierten Verantwortungslosigkeit". Selbst der Frieden auf dem Kontinent sei in Gefahr.
Europawahlen 28-04-2014

Neuer Wahl-O-Mat: Mit 38 Klicks zur persönlichen Wahlempfehlung

Keine vier Wochen vor den Europawahlen geht der aktuelle Wahl-O-Mat online: Ein einfaches Instrument um herauszufinden, welche Partei man wählen soll. Ob es zur Wählermobilisierung beitragen kann, bleibt abzuwarten – den deutschen Spitzenkandidaten gefällt es jedenfalls.
EU-Innenpolitik 24-04-2014

Maut-Streit: Schnellschuss aus Brüssel?

EU-Kommissar Günther Oettinger denkt laut über eine EU-weite Straßennutzungsgebühr nach. Doch der Teufel stecke im Detail, erklärt ein Verkehrsexperte. Oettingers Idee sei deshalb ein Schnellschuss.
Entwicklungspolitik 22-04-2014

„Land-Grabbing“ in Sambia: Unternehmen profitieren auf Kosten der Ärmsten

Kooperationen von Öffentlichen und Privaten gelten als große Chance in der Entwicklungszusammenarbeit. Doch eine aktuelle Studie zu Agrarinvestitionen in Sambia kratzt nun am Lack dieses Erfolgsmodells: Viele Unternehmen seien lediglich am schnellen Profit orientiert, während die große Mehrheit der örtlichen Kleinbauern in Armut versinkt.
Entwicklungspolitik 17-04-2014

Reizthema Lebensmittel-Spekulation: Die Fronten sind verhärtet

Schadet oder nützt die Spekulation auf Nahrungsmittel den Armen? Befürworter wie Gegner der umstrittenen Finanzmarktgeschäfte glauben die Antwort auf diese Frage bereits zu kennen, allein die Wissenschaft ist sich uneins. Während das EU-Parlament der "Lebensmittel-Zockerei" einen Riegel vorschieben will, sieht die Deutsche Bank keinen Grund für einen Kurswechsel ihrer bisherigen Geschäftspolitik.
Europawahlen 16-04-2014

EU-Parlament zeigt Martin Schulz die „rote Karte“

Martin Schulz ist in der Defensive: Der EU-Parlamentspräsident missbrauche sein Amt für Wahlkampfzwecke, werfen ihm seine Kritiker vor. Von "Zensur" ist die Rede, Schulz müsse sofort zurücktreten. Die SPD spricht ihrerseits von "Wahlkampfmanövern" der politischen Gegner.
Energie & Umwelt 03-04-2014

Deutschlands Vorreiterrolle in der Energiepolitik ist in Gefahr

Die deutsche Energiewende - einst internationales Vorbild - droht zur Lachnummer zu verkommen. Denn die bis dato umfangreichste internationale Vergleichsstudie zur Energiepolitik belegt: Deutschland verliert beim Thema Energie rapide an Boden. Experten drängen dazu, die nationalen Scheuklappen abzulegen und fordern eine europäische Energiestrategie.
Außenpolitik 02-04-2014

Gauck in der Schweiz: Ideologischer Streit unter Freunden

Bundespräsident Joachim Gauck hat seinen Schweiz-Besuch extra vorverlegt - als Ausdruck der guten Beziehungen trotz des eidgenössischen Volksentscheids gegen die "Masseneinwanderung". Doch zunächst kreuzten er und sein Schweizer Amtskollege Didier Burkhalter die rhetorischen Klingen.
Entwicklungspolitik 02-04-2014

Müller: „Die Jugend neigt häufig zu Suchtverhalten“

Gerd Müller treibt die nächste Entwicklungsagenda mit Hochdruck voran. In der neulancierten "Zukunftscharta" will er deutsche Ideen für die weltweiten Entwicklungsziele nach 2015 bündeln. Die Jugend bezieht er demonstrativ mit ein - allerdings offenbart er dabei ein ziemlich krudes Verständnis der neuen digitalen Welt.
Entwicklungspolitik 31-03-2014

Müller: „Ein Anschlag auf die Entwicklungspolitik Europas“

"Nein." Für Europa gebe es keine militärischen Optionen in Afrika, ist Entwicklungsminister Gerd Müller überzeugt. Begehrlichkeiten aus Frankreich lehnt er ebenso ab wie ein verstärktes Engagement der Bundeswehr. Stattdessen fordert er das Primat der Entwicklungspolitik ein.
Entwicklungspolitik 27-03-2014

100 Tage Gerd Müller – finde den Unterschied

Gerd Müller hat zu Beginn seiner Amtszeit als Entwicklungsminister neue, werteorientierte Akzente gesetzt, mit denen er sich deutlich von seinem Vorgänger abheben will. Seine Kritiker überzeugt er nicht. Sie sprechen von "unrühmlichen Rechentricks" und "Luftbuchungen" bei der angekündigten Erhöhung der Entwicklungsgelder.

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.