Voraussetzungen für eine Teilnahme an den Wahlen in einem anderen EU-Land

Als EU-Bürger/-in können Sie unter denselben Voraussetzungen wie Staatsangehörige Ihres
Gastlandes wählen. Wenn dessen Staatsangehörige eine bestimmte Zeit dort gewohnt haben
müssen, um wählen zu dürfen, so gilt diese Voraussetzung auch für Sie.
Die Zeiträume, die Sie in anderen EU-Ländern als Ihrem Heimatland gelebt haben, sollten dabei
jedoch berücksichtigt werden.
In Luxemburg gelten Sonderregeln, da Ausländer dort mehr als 20 % der Wahlberechtigten stellen.
Luxemburg ist daher berechtigt, eine längere Aufenthaltsdauer zu verlangen, bevor Sie dort wählen
können. Diese beträgt derzeit fünf Jahre.

Subscribe to our newsletters

Subscribe

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.