EURACTIV with exit.al

Außenpolitik 12-05-2022

Kosovos Antrag auf Europarat-Mitgliedschaft löst in Serbien heftige Reaktionen aus

Im Anschluss an die Einreichung des Antrags des Kosovo beim Europarat am Donnerstag (12. Mai) kündigte der serbische Präsident Aleksander Vucic für Freitag eine Sitzung des Nationalen Sicherheitsrates an und behauptete, Pristina habe gegen eine Reihe von Vereinbarungen verstoßen.
Außenpolitik 11-05-2022

31 Jahre nach dem Fall des Kommunismus fordern die Albaner demokratische Reformen

Einem neuen Bericht des albanischen Instituts für Demokratie und Mediation (IDM) zufolge wünschen sich die Wähler:innen mehr demokratische Fortschritte in dem EU-Kandidatenland, das laut Freedom House als hybrides oder teilweise demokratisches Regime gilt.
Energie 26-04-2022

Albanien will für 4 Milliarden auf Erdgas umsteigen

Angesichts der weltweiten Energiekrise bemüht sich Albanien um eine Diversifizierung seiner Energiequellen, unter anderem durch den Ausbau von Gas und Windenergie, wobei erstere bis zu 4 Milliarden Euro kosten dürfte.
Außenpolitik 22-04-2022

Kosovo-Serbien-Dialog scheitert an Nummernschildern

Kosovo und Serbien haben sich nach Ablauf der Frist am Donnerstag, den 21. April, nicht über die Frage der Nummernschilder geeinigt, die im September 2021 Unruhen an der Grenze ausgelöst hatte.
Außenpolitik 22-04-2022

Albanien verdoppelt russische Weizenimporte seit Ukraine-Krieg

Die Einfuhren von Getreide aus Russland in Albanien haben sich verdoppelt, seit Russland am 24. Februar in die Ukraine einmarschiert ist, wie Daten der Statistik-Agentur INSTAT zeigen.
Innenpolitik 23-03-2022

Westbalkan: Schweigen zum EU-Beitrittsantrag der Ukraine

Das leidenschaftliche Plädoyer des ukrainischen Präsidenten Selenskyj für einen möglichst baldigen EU-Beitritt seines belagerten Landes stieß in ganz Europa auf zurückhaltende Unterstützung. Aber der westliche Balkan ist weitgehend still geblieben.

Medienbeobachter: Zahl inhaftierter Journalisten erreicht historischen Höchststand

24 Journalist:innen wurden im Jahr 2021 getötet und 293 wegen ihrer Arbeit inhaftiert, wie Angaben des Komitees zum Schutz von Journalist:innen (CPJ) zeigen. Das macht 2021 zum gefährlichsten Jahr für Medienschaffende.