EURACTIV.cz

Antidiskriminierung 19-05-2022

Viségrad-Länder bemüht, geflüchtete ukrainische Roma loszuwerden

Viele ukrainische Roma-Flüchtlinge mit doppelter ungarischer Staatsbürgerschaft reisen zwischen den Visegrád-Hauptstädten hin und her, da die Regierungen sich weigern, ihnen die gleiche Hilfe zukommen zu lassen wie anderen Ukrainer:innen.
Außenpolitik 18-05-2022

Prag und Wien: Westbalkan darf nicht in Vergessenheit geraten

Die Integration der Westbalkanstaaten in die EU sei ganz im Interesse Tschechiens und Österreichs, sagten der tschechische Premierminister Petr Fiala und sein österreichischer Amtskollege Karl Nehammer am Dienstag in Prag.
Außenpolitik 16-05-2022

Tschechische Ratspräsidentschaft will Selenskyj zum EU-Gipfel im Oktober einladen

Tschechien möchte, dass der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj im Oktober 2022 als Gast an dem EU-Gipfel der Staats- und Regierungschefs teilnimmt, den es im Rahmen der tschechischen EU-Ratspräsidentschaft organisieren wird.

Tschechiens digitale Spaltung könnte mit EU-Geldern überwunden werden

EU-Konjunkturmittel könnten Tschechien helfen, die Kosten für Breitbandanschlüsse zu senken und den Fachkräftemangel im digitalen Bereich zu beheben.

Neues Cybersicherheitsgesetz könnte auf Kapazitätsmängel stoßen

In Tschechien werden Befürchtungen geäußert, dass diese Unzulänglichkeiten vor allem Privatunternehmen neues Kopfzerbrechen bereiten könnten.
Energie 12-05-2022

Tschechien plant Flüssiggas-Importe per Zug aus dem Baltikum

Der staatliche tschechische Kraftstoffverteiler Čepro plant den Bau eines Terminals für verflüssigtes Erdgas (LNG) im Land, damit Gas aus den baltischen Staaten per Zug importiert werden kann.
Innenpolitik 11-05-2022

Tschechien verschärft Flüchtlingspolitik nach Zustrom von Roma

Tschechien wird die Passkontrollen von Flüchtlingen verschärfen und nur noch Kriegsflüchtlingen, die die Grenze zur Ukraine überquert haben, Hilfe gewähren.
Außenpolitik 06-05-2022

Tschechien stellt der Ukraine zusätzliche humanitäre Hilfe zur Verfügung

Die tschechische Regierung werde der Ukraine weitere 18 Millionen Euro an humanitärer Hilfe zukommen lassen. Damit belaufe sich die Gesamtsumme der Hilfe auf 40 Millionen Euro, sagte Außenminister Jan Lipavský am Donnerstag auf der Geberkonferenz in Warschau.
Außenpolitik 05-05-2022

Verfolgung von Kriegsverbrechen wird Priorität der tschechischen EU-Ratspräsidentschaft

Die Ermittlung und Verfolgung von Kriegsverbrechen werden zu den wichtigsten Themen der tschechischen EU-Ratspräsidentschaft in der zweiten Hälfte des Jahres 2022 gehören, sagte Justizminister Pavel Blazek (ODS, ECR).
Energie & Umwelt 05-05-2022

Ausnahmen im sechsten Russland-Sanktionspaket haben Büchse der Pandora geöffnet

Ungarn und die Slowakei sind unzufrieden mit dem Vorschlag der EU-Kommission, russisches Schwarzes Gold zu verbieten, obwohl ihnen eine zusätzliche Frist für die schrittweise Abschaffung eingeräumt wurde.
GAP-Reform 03-05-2022

Tschechien soll laut EU Abhängigkeit von gasbasierten Düngemitteln verringern

Die Europäische Kommission hat die Tschechische Republik aufgefordert, ihre Abhängigkeit von synthetischen Düngemitteln zu verringern, die hauptsächlich aus russischem Erdgas hergestellt werden.
Außenpolitik 02-05-2022

Polen und Tschechien kritisieren Orban wegen Russlandpolitik

Tschechiens Premierminister Petr Fiala will seinen ungarischen Amtskollegen Viktor Orbán davon überzeugen, seine Haltung gegenüber Russland zu ändern. Ungarn ist eines der Länder, die bereit sind, für Erdgasimporte in Rubel zu zahlen, was für Tschechien inakzeptabel ist.
EuropaKompakt 29-04-2022

Chip-Gesetz ist oberste Priorität der tschechischen EU-Ratspräsidentschaft

Die Tschechische Republik, die im Juli die rotierende EU-Ratspräsidentschaft übernimmt, hat bestätigt, dass sie sich mit der Flüchtlingskrise, der Energieunabhängigkeit und dem Chips-Gesetz verstärkt beschäftigen wolle.
Außenpolitik 28-04-2022

Zypern blockiert Tschechiens Versuche russisches Oligarchenvermögen zu beschlagnahmen

Das tschechische Amt für Finanzanalyse, das befugt ist, das Vermögen russischer Oligarchen einzufrieren, beklagt sich über die mangelnde Bereitschaft Zyperns, Informationen über die Eigentümer:innen von Unternehmen zur Verfügung zu stellen.
Energie 27-04-2022

Slowakei und Tschechien stellen Förderung von Gasheizungen ein

Um die Abhängigkeit von russischem Erdgas zu verringern, müsse man die Subventionen für Erdgas in Zentralheizungen einstellen, sagte der Staatssekretär des slowakischen Wirtschaftsministeriums, Karol Galek, da Tschechien dasselbe tue.
Außenpolitik 26-04-2022

Tschechien will Russland im UN-Menschenrechtsrat ersetzen

Die Tschechische Republik wolle den Platz Russlands im UN-Menschenrechtsrat einnehmen, bestätigte das Außenministerium auf Twitter.
Coronavirus 25-04-2022

Industrie: Freigabe von Patenten würde Impfstoffversorgung nicht sichern

Kritiker aus der Pharmaindustrie argumentieren, dass Änderungen am derzeitigen System des geistigen Eigentums die Forschung und Entwicklung in der Branche gefährden könnten.
Außenpolitik 25-04-2022

EU-Kommissarin rechnet diese Woche mit sechstem Russland-Sanktionspaket

Die Vizepräsidentin der Europäischen Kommission, Věra Jourová, sagte, sie erwarte, dass das sechste Sanktionspaket gegen Russland noch diese Woche vorgestellt wird.
Außenpolitik 22-04-2022

Tschechien will mehr EU-Gelder für Flüchtlingsarbeit

Die Tschechische Republik und acht weitere Länder, die von der Flüchtlingskrise betroffen sind, werden finanzielle Unterstützung durch die EU beantragen. Dabei soll es sowohl um die Nuzung bestehender Töpfe als auch um zusätzliche Gelder gehen.
Arzneimittel 21-04-2022

Tschechien drängt auf gemeinsame Beschaffung von Orphan-Arzneimitteln

Der tschechische Gesundheitsminister fordert den gemeinsamen Ankauf von Arzneimitteln gegen seltene Krankheiten durch die EU, da mögliche EU-Verträge die Preise für diese Medikamente senken und ihre Zugänglichkeit verbessern könnten.
Innenpolitik 20-04-2022

EU-Vertragsänderung nach Konferenz zur Zukunft Europas unwahrscheinlich

Die Konferenz zur Zukunft Europas wird wahrscheinlich nicht zu Änderungen der EU-Verträge führen, weil es dafür keinen Konsens unter den Mitgliedstaaten gibt, so eine tschechische Expertin gegenüber EURACTIV.cz.
EuropaKompakt 19-04-2022

Russische Geheimdienste wollten tschechische Diplomaten rekrutieren

Der stellvertretende tschechische Botschafter in Moskau wurde von den russischen Behörden aufgefordert, mit den russischen Geheimdiensten zusammenzuarbeiten, bevor er des Landes verwiesen wurde. Er weigerte sich, zu kooperieren.
Außenpolitik 14-04-2022

EU-Vizepräsidentin Jourová: Budget für ukrainische Flüchtlinge unzureichend

Die Vizepräsidentin der EU-Kommission, Věra Jourová, räumte ein, dass die von der Kommission geplante Umwidmung von EU-Mitteln in Höhe von 17 Milliarden Euro zur Unterstützung ukrainischer Flüchtlinge unzureichend sei.
Außenpolitik 13-04-2022

Tschechien will EU-Konjunkturmittel für ukrainische Flüchtlinge einsetzen

Tschechien plant, die Mittel des EU-Corona-Rettungsfonds für ukrainische Flüchtlinge zu verwenden. Dazu muss sie ihren nationalen Konjunkturplan aktualisieren, was zwar möglich ist, aber von der Europäischen Kommission genehmigt werden muss.