rtr/dto

Ausnahmen beim Stabilitätspakt wegen der Flüchtlingskrise?

Die Flüchtlingskrise heizt die Debatte über EU-Schuldenregeln an: In der EU mehren sich die Stimmen, dass die Mitgliedsländer wegen der Kosten für die vielen Flüchtlinge mehr Schulden machen dürfen.

Varoufakis tritt zurück: „Werde die Verachtung der Gläubiger mit Stolz tragen“

Griechenlands Finanzminister Yanis Varoufakis tritt nach der deutlichen Ablehnung der europäischen Reformauflagen bei einem Referendum überraschend zurück. Ihm sei klargemacht worden, dass er bei den Euro-Finanzministern als unerwünschte Person gelte.
EU-Innenpolitik 13-05-2015

EU ringt um Lösung für Verteilung der Flüchtlinge

Die EU-Kommission stellt heute in Brüssel ihre Strategie zum Umgang mit Flüchtlingen und anderen Migranten vor. Bundesinnenminister Thomas de Maizière beharrt ungeachtet der Kritik aus einigen EU-Staaten auf einer gerechteren Verteilung von Flüchtlingen nach einem Quotensystem.

Chefs übernehmen im deutsch-griechischen Dauerstreit

Die Spannungen zwischen Griechenland und Deutschland sollen jetzt auf oberster Ebene beigelegt werden. Bundeskanzlerin Angela Merkel lud den griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras für den 23. März nach Berlin ein. Auf Ebene der Finanzminister gab es allerdings neue Spannungen.
Ukraine 10-03-2015

Putin ließ schon vor Krim-Referendum Annexionspläne ausarbeiten

In den vergangenen Monaten hat Wladimir Putin scheibchenweise die Darstellung der Ereignisse rund um die Krim-Annexion verändert. Nun sagt der russische Präsident, er habe schon vor dem Referendum der Krim über einen Beitritt zu Russland Pläne für die Annexion der ukrainischen Halbinsel ausarbeiten lassen.