Reuters

EU-Innenpolitik 26-07-2019

In Italien stellt Lega-Chef Zukunft von Finanzminister infrage

In der italienischen Regierung nehmen angesichts anstehender Haushaltsberatungen die Spannungen zu. Der stellvertretende Ministerpäsident und Lega-Chef Matteo Salvini stellte dem italienischen Finanzminister Giovanni Tria ein Ultimatum.

EZB-Beobachter senken ein weiteres Mal ihre Inflationsprognosen

Experten für die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) haben ihre Inflationsprognosen für die Euro-Zone erneut gesenkt.

Gericht senkt Strafe für Bayer in Glyphosat-Fall auf 86,7 Mio Dollar

Bayer kommt in einem Gerichtsverfahren in Kalifornien um den Unkrautvernichter Glyphosat um eine Milliardenstrafe herum.
Außenpolitik 19-07-2019

Lawrow: EU muss mehr zur Rettung des Atomabkommens mit Iran tun

Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat die EU angesichts einer drohenden Eskalation zwischen den USA und Iran aufgefordert, mehr Engagement für die Rettung des Atomabkommens mit Teheran zu zeigen.
Europawahlen 08-07-2019

Merkel bleibt trotz SPD-Kritik an von der Leyen optimistisch

Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht die Ankündigung von SPD-Europaabgeordneten gelassen, im Europaparlament gegen Ursula von der Leyen (CDU) als neue EU-Kommissionspräsidentin stimmen zu wollen.

Scholz – Deutschland ist auf harten Brexit vorbereitet

Deutschland ist nach Einschätzung von Finanzminister Olaf Scholz für einen harten Brexit gewappnet.
Innovation 07-12-2018

Paris und Berlin schlagen Ausnahmen im EU-Asylsystem vor

Die Reform eines gemeinsamen, europäischen Asylsystems scheint gescheitert. Daher schlagen die Innenminister Frankreich und Deuschlands nun eine Ausnahmeregel vor.

Rekord: Über 45 Millionen Erwerbstätige in Deutschland

Erstmals sind in Deutschland 45 Millionen Menschen erwerbstätig. Nächstes Jahr sollen es sogar eine Million mehr sein als noch 2017.

Draghi erwartet weiterhin deutliches Wirtschaftswachstum in 2018

Gestern hat EZB-Chef Mario Draghi den Jahresbericht der europäischen Wirtschaft vorgestellt und sich für 2018 optimistisch gezeigt.
Bosnien und Herzegowina haben als einzige Teile des Westbalkans noch nicht den Status eines EU-Beitrittskandidaten.
Außenpolitik 13-07-2017

EU bekräftigt Beitrittsperspektive für Westbalkan-Staaten

Auf der Balkankonferenz in Triest hat die EU hat die Beitrittsperspektive der Länder des Westbalkans bekräftigt.

„SZ“ – Deutschland verdient 1,34 Mrd. Euro an Griechenland-Krise

Kredite und Anleihenkäufe zugunsten Griechenlands haben Deutschland Gewinne in Höhe von etwa 1,34 Milliarden Euro beschert.

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.