Paul Messad

Energie & Umwelt 27-06-2022

Frankreich braucht jährlich zusätzlich 2,3 Milliarden Euro Investments für Klimaanpassung

Frankreich wird "mindestens" 2,3 Milliarden Euro pro Jahr mehr ausgeben müssen, um seine Infrastrukturen an den Klimawandel anzupassen, heißt es in einem kürzlich veröffentlichten Bericht des Institute for Climate Economics (I4CE), einem in Paris ansässigen Think Tank.
Innenpolitik 27-06-2022

Frankreich will Recht auf Abtreibung in der Verfassung verankern

Mitglieder der Partei von Präsident Emmanuel Macron haben angekündigt, dass sie auf eine Änderung der französischen Verfassung drängen werden, um das Recht auf Abtreibung in die Verfassung aufzunehmen.
Energie 24-06-2022

Frankreich will Gaspreisobergrenze „in den kommenden Tagen“ prüfen

Die französische Premierministerin Elisabeth Borne will die Einführung eines Preisdeckels für Gas prüfen, um die steigenden Energiepreise in den Griff zu bekommen.
Energie & Umwelt 23-06-2022

Frankreich übertrifft Ziele zur Reduzierung von Treibhausgasemissionen

Ein französisches Forschungszentrum für Luftverschmutzung hat vor kurzem seine neuesten Schätzungen zu Frankreichs Treibhausgasemissionen veröffentlicht. Das Ministerium für Energiewende zeigt sich damit zufrieden.
Innenpolitik 21-06-2022

Französische Parlamentswahlen: Umweltministerin verliert Sitz und Regierungsposten

Die französische Ministerin für den ökologischen Wandel, Amélie de Montchalin, ist bei den Parlamentswahlen am Sonntag (19. Juni) einem Kandidaten des neuen Linksbündnisses NUPES unterlegen, so dass sie die Regierung verlassen muss.
Innenpolitik 16-06-2022

Atomkraft in der EU-Taxonomie spaltet französische EU-Abgeordnete

EU-Abgeordnete, insbesondere aus Frankreich, sind vor der endgültigen Abstimmung im Juli uneins über die Aufnahme von Gas und Kernenergie in die EU-Taxonomie.
Energie 14-06-2022

Kampf um grünes Label für Atomkraft, Erdgas: EU-Parlament forciert Kampfabstimmung

Die Abgeordneten des EU-Parlaments haben eine parteiübergreifende Koalition gebildet, um zu verhindern, dass Kernenergie und fossiles Gas als grüne Investitionen eingestuft werden, bevor am Dienstag (14. Juni) im Wirtschafts- und Umweltausschuss darüber abgestimmt wird.