Melanie Sully

epa07221280 Anti-Brexit campaigner dressed as British Prime Minister Theresa May holding a plate of fudge poses for photographers outside Houses of Parliament in Central London, Britain, 10 December 2018. Prime Minister May faces a vote in the House of Commons tomorrow on her draft agreement with the European Union which is due to take the United Kingdom out of the European Union in March 2019. EPA-EFE/WILL OLIVER
Innenpolitik 17-12-2018

Lauter Brexit-Gefangene

Egal, wie das britische Parlament über den Deal mit der EU entscheiden wird: Mit dem Ergebnis wird keiner so richtig gut umgehen können, meint Melanie Sully.
EU-Innenpolitik 18-10-2018

Eine schöne Bescherung

Was die Grenze zwischen Irland und Nordirland betrifft, ist beim Brexit seit fast einem Jahr nichts weitergegangen, meint Melanie Sully.
EU-Innenpolitik 10-01-2018

Rot oder blau – Hauptsache gültig

Die britischen Reisepässe haben sich in der ansonsten eher vagen Brexit-Abwicklung zu einer Symbolfrage entwickelt.
Innenpolitik 21-09-2017

Brexit: Was wäre, wenn …

Hätten die Briten im Juni 2016 gegen den Brexit gestimmt, wäre jetzt womöglich eine noch größere Mehrheit dafür.
Innenpolitik 01-06-2017

Die Tories und die Tücke der Neuwahlen

Falls Theresa Mays Konservative bei den Neuwahlen auch nur ein paar Mandate verlieren, könnte es erneut einen Wettstreit um die Führung erleben. Ihr deutlicher Vorsprung in den Meinungsumfragen jedenfalls wird Woche für Woche kleiner.
Brexit, Artikel 50. Theresa May, Melanie Sully
Innenpolitik 10-03-2017

Der Brexit-Hund, der (noch) nicht bellte

Der britische Ausstieg aus der Europäischen Union ist doch schwierig. Letztendlich könnte das Parlament in London sogar Artikel 50 widerrufen. Großbritannien bliebe EU-Mitglied.
New Labour Chef Jeremy Corbyn setzt sich für den Brexit ein.
EU-Innenpolitik 30-08-2016

Großbritannien: Das Trauerspiel der Labour-Partei

Die Europafrage hat die Probleme in der britischen Labour-Partei zum Kochen gebracht. Jeremy Corbyns launische Haltung gegen einen Brexit wurde dabei als halbherzig angesehen - obwohl er womöglich die Stimmung im Lande widerspiegelt.
EU-Innenpolitik 21-07-2016

Die verlorene britische Generation

Möglicherweise stimmten viele Bürger für den Brexit, weil sie wirklich glauben, dass dieser langfristig Vorteile für die zukünftigen Generationen bringen wird.
Angela Merkel, Bundeskanzerin
EU-Innenpolitik 08-03-2016

Mehr Frauen in der Politik?

Geschlechterparität ist aber nur die eine Seite der Medaille. Immer noch stehen vor allem männliche Politiker im Rampenlicht. Parteien müssen ihre Strukturen ändern, um mehr Frauen in die Politik zu bringen.
Der britische Premier David Cameron sucht nach Verbündeten für seine Forderungen von EU-Reformen.
Außenpolitik 26-11-2015

EU-Reformen: David Cameron umwirbt Österreich

Atomkraft, Kürzung von Sozialleistungen für EU-Migranten, Subsidiarität: Großbritannien hat einige Reformwünsche gegenüber der EU - und droht andernfalls mit dem Brexit. Auf der Suche nach Verbündeten stattet nun der britische Premier David Cameron Österreichs Bundeskanzler Faymann einen Besuch ab.

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.