Daniel Tost

Außenpolitik 18-12-2015

Thaçi: „Kosovaren haben genug davon, wie Bürger zweiter Klasse behandelt zu werden“

Kosovo ist weiterhin das einzige Westbalkanland, dessen Bürger nicht ohne Visa in EU-Länder reisen können. Außenminister Hashim Thaçi erklärt im Interview, warum er der EU vorwirft, damit Extremismus im Kosovo zu schüren.

„TTIP bringt für kleine und mittlere Unternehmen vor allem Nachteile“

Was treibt die Chefin eines bayrischen Maschinenbau-Unternehmens an, eine Unternehmer-Initiative gegen das geplante Friehandelsabkommen TTIP ins Leben zu rufen? Martina Römmelt-Fella über die Nachteile, die kleine und mittlere Unternehmen (KMU) durch TTIP auf sich zurollen sehen – und den Erfolg von "KMU gegen TTIP".
Energie & Umwelt 18-11-2015

Erneuerbare Energien: „Es fehlen halbwegs greifbare Maßnahmen“

Die EU-Kommission hat heute erstmals ihren Bericht zur Lage der Energieunion veröffentlicht. Rainer Hinrichs-Rahlwes vom Bundesverband Erneuerbare Energie (BEE) zieht ein Fazit zur Energiepolitik nach einem Jahr Juncker-Kommission.
Außenpolitik 12-11-2015

UNESCO-Aufnahme: Thaçi wirft Serbien anti-europäische Kampagne vor

Kosovo hat die Aufnahme in die UN-Kulturorganisation UNESCO knapp verpasst. Beobachter sprechen von einem herben Rückschlag für die Anerkennungsbemühungen des Landes. Kosovos Außenminister Hashim Thaçi wirft Serbien Anti-Kosovo-Lobbying und eine anti-europäische Kampagne vor.
Außenpolitik 21-06-2015

Solana: Ein Weckruf für eine europäische Verteidigungsunion

Nach Jahren der Fokussierung auf die Wirtschaftskrise sollte sich die EU wieder der Tatsache bewusst werden, dass sie auch andere Aufgaben hat, sagt der ehemalige EU-Außenbeauftragte Javier Solana im Interview mit EURACTIV.de.
Energie & Umwelt 29-05-2015

„Wir verschwenden mit den Erneuerbaren in erheblichem Umfang Ressourcen“

Jede Förderung von Erneuerbaren Energien hat keinerlei Effekte auf die tatsächlich eingesparte Menge von CO2, sagt der Magdeburger Umweltökonom Joachim Weimann im Interview.

„Die Bedingungen für einen Bruch in der Euro-Zone sind da“

Das Gefühl der Dringlichkeit, institutionelle Reformen in der Euro-Zone anzugehen, ist vorbei. Der fehlende Handlungsdruck ist gefährlich, sagt Mark Dawson von der Hertie School of Governance. Denn viele strukturelle Mängel in der Konstruktion der Euro-Zone sowie alle Probleme der institutionellen Legitimität gibt es nach wie vor.
Außenpolitik 15-04-2015

Genozid an Armeniern: „In Deutschland bleibt die Politik hinter den Erkenntnissen der Historiker zurück“

Das EU-Parlament stimmt heute über eine Resolution ab, in der die Türkei aufgefordert wird, die Verfolgung von Armeniern im Osmanischen Reich vor hundert Jahren als "Völkermord" anzuerkennen. Arne Lietz, EU-Abgeordneter der SPD, erklärt im Interview: Es geht nicht darum, der Türkei als Land zu schaden, sondern um die historische Anerkennung des Völkermordes aus einer gemeinsamen europäischen Perspektive.
Außenpolitik 17-02-2015

Thaçi: „Kosovo war noch nie freier“

Heute vor sieben Jahren erklärte sich Kosovo für unabhängig. Fünf EU-Staaten erkennen die Unabhängigkeit weiterhin nicht an. Kosovo gilt als das ärmste Land Europas. Tausende Kosovaren sollen ihr Land in den letzten Monaten fluchtartig verlassen haben. EURACTIV.de sprach mit Kosovos Außenminister und langjährigem Premier Hashim Thaçi.
EU-Innenpolitik 09-01-2015

Grexit: „Wir sollten jetzt nicht neue Ängste schüren“

Anstatt neue Ängste zu schüren, sollte man die Menschen in Griechenland ermutigen und ihre bisherigen Anstrengungen anerkennen, sagt der SPD-Europapolitiker Axel Schäfer im Interview. Damit hätten allem Anschein nach einige Kollegen der Unionsfraktion wohl ihre Probleme, die einen Medienbericht gleich nutzten, um Griechenland aus dem Euro herauszureden.
Innovation 19-12-2014

Endokrine Disruptoren: „Massiver Lobbydruck auf die EU-Kommission“

Deutsche und europäische Umwelt- und Verbraucherschutzverbände fordern die Politik zum Handeln gegen Chemikalien auf, die wie Hormone wirken. Die EU-Kommission hat eine Konsultation zu den sogenannten Endokrinen Disruptoren eröffnet, die helfen soll, EU-weit einheitliche Kriterien zu schaffen. Den Fragenkatalog können allerdings nur wenige Experten verstehen, sagt Susanne Smolka (PAN Germany) im Interview. Eigentlich sei es nur ein Dialog zwischen Kommission und Industrie.
Energie & Umwelt 25-11-2014

Kreislaufwirtschaftspaket: Droht eine Marginalisierung der Umweltpolitik?

Die Teams der neuen EU-Kommission von Jean-Claude Juncker diskutieren derzeit über die mögliche Rücknahme von Gesetzgebungsvorschlägen. Zur Debatte steht auch das im Juli 2014 von der Kommission veröffentlichte Maßnahmenpaket zur Kreislaufwirtschaft. Ein Rückzug des Pakets wäre mit einem Affront und einer Schwächung des Vertrauens in die EU-Institutionen gleichzusetzen, sagt Benjamin Bongardt (NABU).
Europawahlen 07-11-2014

Junckers neue EU-Kommission – „Ein Kompetenzgerangel befürchte ich nicht“

Eine beachtliche Zahl neuer wie alter EU-Kommissare verfügt über große politische Erfahrung und hohe Kompetenz in ihren Bereichen, sagt Axel Schäfer im Interview. Zudem begrüßt der SPD-Europapolitiker im Bundestag die Entscheidung von Jean-Claude Juncker, bewusst Macht an seine Stellvertreter abzugeben.
Ukraine 13-10-2014

„Poroschenko ist ein Chamäleon“

Andrej Hunko war mit einer Delegation des Europarates zur Vorwahlbeobachtung in der Ukraine. EURACTIV.de sprach mit dem Bundestagsabgeordneten der Linken über die Lage im Land, insbesondere mit Blick auf die Parlamentswahlen am 26. Oktober.
Europawahlen 17-09-2014

Henkel: „Die AfD hat keinen Beschluss zu TTIP“

Ist die Alternative für Deutschland (AfD) für oder gegen das Freihandelsabkommen TTIP? Wenn man es nicht kennt, sollte man weder das eine noch das andere sein, sagt AfD-Parteivize Hans-Olaf Henkel im Interview: "Das wird völlig unterschätzt bei denjenigen von unserer Partei, die von Wirtschaft relativ wenig Ahnung haben." Vom designierten Digital-Kommissar Günther Oettinger hält Henkel sehr viel: "Nur weil er in der CDU ist, heißt es nicht, dass er eine Flasche ist." Dass Pierre Moscovici zum Wirtschafts- und Währungskommissar gemacht werden soll, sei hingegen eine "Riesenenttäuschung, ja fast ein Skandal".
Europawahlen 16-07-2014

„Juncker wird ein stärkerer und politischerer Kommissionspräsident als es Barroso war“

Jean-Claude Juncker hat im EU-Parlament seine Leitlinien für die kommenden Jahren vorgestellt. Axel Schäfer, SPD-Europapolitiker im Bundestag, registriert eine Neuausrichtung der europäischen Politik, die ihn optimistisch stimmt. Einiges fehle jedoch in dem Programm des neuen Kommissionpräsidenten.

Wissen was in Europas Hauptstädten passiert - abonnieren Sie jetzt unseren neuen 10 Uhr Newsletter.