Bob Koigi

Entwicklungspolitik 14-12-2016

Ruanda: Einreiseverbot gegen „Herrschaft des Westens“?

Die frostigen diplomatischen Beziehungen zwischen der EU und Ruanda haben einen neuen Tiefpunkt erreicht. Nun diskutieren die ruandischen Abgeordneten, ein bedingtes Einreiseverbot gegen acht Mitglieder des EU-Parlaments zu verhängen.
Entwicklungspolitik 09-12-2016

Kenias EU-Export: Gut für Europäer, schlecht für Kenianer

In Kenia braut sich eine Gesundheitskrise zusammen. Während afrikanische Landwirte qualitativ hochwertige Produkte für den europäischen Markt erzeugen, setzen sie bei Frischwaren zum lokalen Verkauf auf schädliche, kostengünstige Pestizide.
Entwicklungspolitik 07-12-2016

Afrikas Zweifel am deutschen Marshall-Plan

Der neue Marshall-Plan der Bundesrepublik stößt bei den Afrikanern auf geteilte Meinungen. Während ihn die einen als einzigartiges Konzept gegen Afrikas Entwicklungs- und Wirtschaftsprobleme zelebrieren, hinterfragen die anderen Deutschlands eigentliche Absichten.
Entwicklungspolitik 01-12-2016

Nairobi-Konferenz: Entwicklungsgelder auf dem Prüfstand

Die EU schuldet den Entwicklungsländern bereits jetzt noch 37 Milliarden Euro. Wie also kann man die nachhaltigen Entwicklungsziele robuster und schneller erfüllen? Das diskutieren Tausende Delegierte aus 150 Ländern gerade in Kenias Hauptstadt Nairobi.
EU Europa Nachrichten IStGH ICC
Entwicklungspolitik 11-11-2016

Internationaler Strafgerichtshof: In Zukunft ohne Afrika?

Südafrika, Burundi und Gambia sind aus dem Internationalen Strafgerichtshof (IStGH) ausgetreten. Angesichts der wachsenden Abschottung afrikanischer Staatschefs stellt sich nun die Frage nach der Daseinsberechtigung des Gerichts.
Entwicklungspolitik 28-10-2016

Feminismus durch Terrorismus? Warum sich immer mehr Afrikanerinnen dem Dschihad verschreiben

Immer mehr Frauen in Afrika schließen sich terroristischen Vereinigungen als aktive Kämpferinnen an – ein gefährlicher Trend, der den Extremisten in die Hände spielt.
Entwicklungspolitik 14-10-2016

So reagiert Afrika auf Merkels Besuch

Führende Politiker, Akademiker und Entscheidungsträger Afrikas sind sich uneinig, ob die dreitägige Tour der Bundeskanzlerin Angela Merkel dem Kontinent tatsächlich einen Mehrwert gebracht hat.
Entwicklungspolitik 13-10-2016

Glücksspiel: Gefährlicher Sportwetten-Hype in Kenia

In Kenia flouriert das Geschäft mit den Sportwetten. Doch hinter der Fassade der wenigen glücklichen Gewinner verbergen sich nicht nur zerstörte Einzelschicksale, sondern auch eine verlorene junge Generation.
Energie & Umwelt 05-10-2016

Windkraft in Kenia: Für eine stabilere Stromversorgung und mehr Beschäftigung

Angesichts der steigenden Stromnachfrage investiert Kenia zunehmend in Alternativquellen wie die Windenergie – scheinbar eine weise Entscheidung. Denn bis 2030 soll das Land nun universellen Zugang zu Elektrizität bieten.
Entwicklungspolitik 27-09-2016

Weiblicher Schutztrupp für südafrikanische Nashörner

Ein privates Tierschutz-Reservat in Südafrika erntet internationale Anerkennung für seine gesunkenen Wilderei-Zahlen. Dahinter steckt die einmalige Geschichte 26 unbewaffneter Frauen, die als Anti-Wilderei-Einheit zu Schutzengeln der Wildnis wurden.
Entwicklungspolitik 26-08-2016

Afrikas „Grüne Mauer“: Mit Bäumen gegen Terrorismus und Migration?

Hunger, religiöser Extremismus, Terrorismus und die massive Migration nach Europa prägen zunehmend den afrikanischen Kontinent. Jetzt soll eine Mauer aus Bäumen all diesen Gefahren entgegenwirken.
Außenpolitik 22-08-2016

Gewinner der Herzen: Das Flüchtlings-Team der Olympischen Spiele in Rio

Kampfgeist und Streben nach Anerkennung von der Staatengemeinschaft: Zehn Athleten aus vier Ländern schreiben bei den Olympischen Spielen in Rio als erstes internationales Flüchtlings-Team Geschichte.
Außenpolitik 01-07-2016

Afrikanische Union: Ein Schengen für Afrika?

Die 54 Mitgliedsstaaten der Afrikanischen Union (AU) wollen bald ein Schengen sehr ähnliches System einführen. Ihre Bürger bräuchten dann nur noch einen Pass zum Reisen durch den gesamten Kontinent.
Entwicklungspolitik 23-06-2016

Brexit: Hoffnung und Sorge in Kenia

Ein möglicher EU-Austritt Großbritanniens hätte auch in Kenia Auswirkungen. Zentralbank und Industrie sind sich jedoch uneinig, ob das Referendum Grund zur Sorge ist oder nicht.
Entwicklungspolitik 03-06-2016

Geben und Nehmen: Das neue Fischereiabkommen zwischen der EU und Mauretanien

Die EU hat im Mai ihr vierjähriges Fischerei-Abkommen mit Mauretanien erneuert, das mehr als 100 EU-Schiffen Zugang zu mauretanischen Gewässern gestattet. Im Gegenzug unterstützt die EU lokale Fischergemeinden
Entwicklungspolitik 31-05-2016

Mehr EU-Mittel für weniger afrikanische Flüchtlinge

Die EU will mehr Gelder mobilisieren, um die historischen Einwanderungs- und Flüchtlingsströme aus Nordafrika zu bremsen. Viele Europäer fürchten, die Bewegungen könnten Terroristen als Deckmantel dienen.
Entwicklungspolitik 23-05-2016

EU fördert Projekt gegen die Verbreitung von Kleinwaffen in Westafrika

Die EU finanziert in Westafrika ein 5,6 Millionen Euro schweres Programm, bei dem Zivilbürger freiwillig kleine oder leichte Waffen gegen soziale Einrichtungen und Entwicklungsaktivitäten eintauschen können.
Entwicklungspolitik 20-05-2016

Kenia schließt größtes Flüchtlingslager der Welt

Kenia will Ende Mai das weltweit größte Flüchtlingslager Daadab schließen und sämtliche Einwohner in ihre Heimatländer zurückschicken. Der Grund: In Daadab haben die radikalen Islamisten von al Shabaab das Sagen.
Entwicklungspolitik 18-02-2016

EU festigt Beziehung zu Burkina Faso

Trotz des im Januar in Ouagadougou erfolgten Terroranschlages blickt die EU zuversichtlich in die Zukunft von Burkina Faso, wie der EU-Kommissar für internationale Zusammenarbeit und Entwicklung, Neven Mimica bei seinem Besuch in Burkina Faso betonte.
AMISOM in Somalia
Entwicklungspolitik 09-02-2016

Afrikanische Union kritisiert Kürzung europäischer Mittel im Kampf gegen Al-Shabaab

Die Afrikanische Union (AU) hat die Entscheidung der EU kritisiert, die Mittel für ihre militärische Einsatztruppe zur Wiederherstellung des Friedens in Somalia um 20 Prozent zu kürzen.