Kann die KI-Verordnung Arbeitnehmer vor dem Überwachungskapitalismus retten?

Da Algorithmen eine immer wichtigere Rolle am Arbeitsplatz spielen, sind Gesetzgeber besorgt über ihren Einfluss auf die Rechte und das Wohlergehen der Arbeitnehmer. Ein risikobasierter Ansatz für eine Regulierung versucht, diese Herausforderung zu bewältigen, aber ist das genug?
Landwirtschaft 22-10-2021

Dominoeffekte: Wie sich EU-Entscheidungen auf afrikanische Landwirt:innen auswirken

In diesem Special Report wirft EURACTIV einen genaueren Blick darauf, wie Entscheidungen der EU auf Afrika übergreifen und wie sich dies auf afrikanische Kleinbäuer:innen auswirken könnte.

EU drängt auf Bio-„Chancen“ für afrikanische Landwirt:innen, aber Marktzugang bleibt gering

Der Vorstoß der EU für den ökologischen Landbau könnte Dominoeffekte in ganz Afrika haben, aber nur, wenn afrikanische Landwirt:innen den gleichen Zugang zum europäischen Markt haben.

Gefährdung durch Cyberkriminalität in Deutschland so hoch wie nie

Die Gefährdungslage bei IT-Sicherheit in Deutschland ist so hoch wie nie. Nicht nur die Cyber-Bedrohungen nehmen zu, auch Cyberkriminelle fallen durch eine zunehmende Professionalisierung auf.
Innenpolitik 22-10-2021

Babiš verliert „verdächtigen“ Kampf gegen ETS-System

Heute u.a. mit dabei: Bulgarien will Unternehmen für teuren Strom entschädigen, italienische Apotheken verzeichnen rekordhohe COVID-19-Testverkäufe aufgrund ungeimpfter Arbeitnehmer:innen und mehr.
Innenpolitik 22-10-2021

Neue Maßnahmen zum Schutz der Ostsee

Die Anrainerstaaten der Ostsee haben sich darauf geeinigt, die Maßnahmen zur Verbesserung des verheerenden Zustands eines der am stärksten verschmutzten Meeresgebiete der Welt zu verstärken.
Innenpolitik 22-10-2021

EU-Delegationsleiter: Kommissionsbericht zu Serbien vorsichtig optimistisch

Der Jahresbericht der EU-Kommission über die Fortschritte Serbiens im europäischen Integrationsprozess ist vorsichtig optimistisch, so der Leiter der EU-Delegation in Serbien, Emanuele Giaufret.
Innenpolitik 22-10-2021

Portugal will Kraftstoffpreise ab Freitag begrenzen

Am Freitag (22. Oktober) tritt ein am Donnerstag veröffentlichtes Gesetz in Kraft, das es der Regierung erlaubt, die Margen bei der Vermarktung von Kraftstoffen zu begrenzen.

150 Milliarden Euro Schaden durch Cum-Ex und andere Steuertricks in Europa und USA

Der Steuerschaden durch Cum-Ex-Geschäfte und ähnliche Steuertricks ist laut einer internationalen Medienrecherche dreimal so hoch wie bisher angenommen.
Außenpolitik 22-10-2021

Erdogan droht mit Ausweisung westlicher Botschafter im Streit um Haft Kavalas

Nach der Kritik mehrerer westlicher Botschafter an der Inhaftierung des türkischen Menschenrechtsaktivisten Osman Kavala hat Staatschef Recep Tayyip Erdogan Medienberichten zufolge mit deren Ausweisung gedroht.
Außenpolitik 22-10-2021

Nato will nach Afghanistan-Debakel Verteidigungskapazitäten stärken

Angesichts immer komplexerer Bedrohungen wollen die Nato-Verteidigungsminister die Abwehrfähigkeit der Allianz stärken. Bundesvertreidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer sprach sich für eine härtere Gangart gegenüber Russland aus.
Energie 21-10-2021

EU-Gipfel wird „heißes Eisen“ der Energiepreise an die Minister weitergeben

Beim EU-Gipfel heute (21. Oktober) in Brüssel soll die von der Europäischen Kommission vorgeschlagene "Toolbox" mit Maßnahmen zur Bekämpfung der steigenden Energiepreise angesprochen werden.
Außenpolitik 21-10-2021

EU beschuldigt, bei Unterstützungen ausländischer Strafverfolgung Menschenrechte zu missachten

NGOs haben eine Beschwerde eingereicht, in der der EU vorgeworfen wird, zum Aufbau von "Überwachungskapazitäten" in Drittländern beizutragen, ohne dabei auf Grundrechte und Datenschutz zu achten.
Außenpolitik 21-10-2021

EU-Kandidat Serbien laut Kommission nicht auf Linie der EU-Außenpolitik

Im jährlichen Bericht über Serbiens Fortschritte auf dem Weg zum EU-Beitritt hat die Europäische Kommission die erhebliche Abweichung Belgrads von der EU-Außen- und Sicherheitspolitik hervorgehoben.
Außenpolitik 21-10-2021

NATO will sich auf hybride Kriegsführung und die Abschreckung Russlands konzentrieren

Westlichen Angaben zufolge hat Russland im Mai rund 100.000 Soldaten an seiner Grenze zur Ukraine zusammengezogen, die höchste Zahl seit der Annexion der Krim durch Moskau im Jahr 2014.
Innenpolitik 21-10-2021

Deutschland nicht an gemeinsamen EU-Gaskäufen interessiert

Heute u.a. mit dabei: Seehofer gegen Schließung der polnischen Grenze, COVID-Gesundheitspass wird Hauptthema des bulgarischen Wahlkampfs und vieles mehr.

Medienpartner

    Subscribe to our newsletters

    Subscribe