About: Nahost-Konflikt

Außenpolitik 07-12-2017

Wut und Beifall über Trumps Jerusalem-Pläne

Die Pläne von US-Präsident Donald Trump, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen, haben weltweit harsche Kritik und Sorge vor einem neuen Gewaltausbruch im Nahen Osten ausgelöst.

Außenpolitik 23-05-2017

Trump in Israel: Nahost-Frieden ist „ultimativer Deal“

US-Präsident Donald Trump hat sich in Israel zuversichtlich über die Aussicht auf eine Wiederbelebung des Nahost-Friedensprozesses geäußert.

EU Europa Nachrichten
Außenpolitik 28-03-2017

Mogherini: Zweistaatenlösung bleibt „oberste Priorität“

Europas Außenbeauftragte Federica Mogherini machte sich am gestrigen Montag im Namen der EU erneut für eine Zweistaatenlösung stark und kritisierte den israelischen Siedlungsbau in Palästina. EURACTIV Spanien berichtet.

Außenpolitik 09-12-2016

UN: Israelisches Siedlungsgesetz ist „eindeutig illegal“

Die israelische Regierung will die jüdischen Siedlungen im Westjordanland legalisieren. Das jedoch verstoße gegen das Völkerrecht, kritisieren die Vereinten Nationen. Sollte das Gesetz in Kraft treten, hätte dies laut UN "schwerwiegende Folgen".

Außenpolitik 05-04-2016

Premierminister Hamdallah fordert Anerkennung Palästinas und Boykott israelischer Waren

Der palästinensische Premierminister Rami Hamdallah ruft die gesamte EU auf, den Staat Palästina anzuerkennen und israelische Produkte aus "illegalen Siedlungen Israels" zu boykottieren.

Streit um die Kennzeichnung von Siedlerprodukten aus Israel
Außenpolitik 01-12-2015

Israel blockt EU als Vermittler im Nahost-Friedensprozess

Rückschlag im Nahost-Friedensprozess: Als Reaktion auf die EU-Kennzeichnungspflicht für Siedlerprodukte setzt Israel Kontakte mit der EU in den Friedensverhandlungen aus. EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini will mit Isreals Ministerpräsident Netanjahu in Paris sprechen.

Außenpolitik 12-11-2015

Israel tobt wegen EU-Kennzeichnungspflicht für Siedlerprodukte

Die EU-Kommission hat eine Kennzeichnung von Produkten aus israelischen Siedlungen in besetzten Gebieten beschlossen und damit die israelische Regierung entzürnt: Diese Entscheidung bringe "dunkle Erinnerungen zurück", kritisiert Israels Regierungschef Netanjhahu und verweist damit indirekt auf den Judenboykott durch die Nazis.

Außenpolitik 21-07-2015

EU prüft neues Format für Nahost-Friedensprozess

Die EU will mit einem neuen diplomatischen Format den Nahost-Konflikt lösen. Die Außenminister prüfen die Einsetzung einer "internationale Unterstützungstruppe", um den festgefahrenen Friedensprozess zwischen Israel und Palästinenser wieder in Gang zu bringen.

Außenpolitik 07-04-2015

Syriza will Palästina als Staat anerkennen

Die griechische Regierung setzt sich für die Anerkennung Palästinas als Staat ein, sagt die Syriza-Europaabgeordnete Sofia Sakorafa. Doch das könnte zu einem Koalitionsstreit Syrizas mit den Unabhängigen Griechen führen, die eine enge Zusammenarbeit mit Israel wollen. EURACTIV Griechenland berichtet. 

Außenpolitik 30-03-2015

Trotz Urteil durch EU-Gericht: Brüssel behält Hamas auf Terrorliste

Die EU widersetzt sich einem umstrittenen Urteil des Gerichts der Europäischen Union, wonach die Hamas von der Terrorliste gestrichen werden soll. EURACTIV Brüssel berichtet.

Außenpolitik 18-03-2015

Wahlen in Israel: Netanjahu siegt

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat die Parlamentswahl gewonnen und steht wahrscheinlich vor seiner vierten Amtszeit. Doch er ist auf Koalitionspartner angewiesen.

Außenpolitik 17-12-2014

EU-Parlament stimmt für Anerkennung Palästinas

Das EU-Parlament hat am Mittwoch mit großer Mehrheit für die Anerkennung eine Palästinenserstaates votiert. Die Resolution stellt klare Bedingungen für die Streitparteien im Nahen Osten. Im UN-Sicherheitsrat steht derweil eine Resolution über den Abzug Israels aus den besetzten palästinensischen Gebieten zur Abstimmung.

Manifestation en faveur de la création d'un Etat palestinien
Außenpolitik 17-12-2014

Israelischer Ex-Botschafter: EU-Anerkennung eines Palästina-Staates kann Nahost-Konflikt lösen

Am Mittwoch hat das EU-Parlament für die Anerkennung eines Staates Palästina gestimmt (aktualisiert). Diese klare Aufforderung an die Mitgliedstaaten der EU, sich für einen eigenständigen Palästinenserstaates einzusetzen anzuerkennen, ist laut dem ehemaligen israelischen Botschafter für Südafrika, Ilan Baruch historisch. In einem exklusiven Kommentar für EURACTIV spricht er von berechtigten Forderungen des palästinensischen Volks. Ein eigener Staat sei keine Belohnung für die Palästinenser, sondern ihr gutes Recht.

Außenpolitik 17-12-2014

EuGH will Hamas von EU-Terrorliste streichen

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat die EU-Staaten aufgefordert, die Palästinenserorganisation Hamas von ihrer Terrorliste zu nehmen. Grund sind fatale Verfahrensfehler.

Außenpolitik 17-11-2014

Nahost-Konflikt: EU erwägt Sanktionen gegen Israel

Die EU will Strafmaßnahmen gegen Israel verhängen, sollte Israel mit weiteren Siedlungsaktivitäten im Westjordanland eine Zwei-Staaten-Lösung torpedieren. Außenminister Avigdor Liebermann kritisiert die Pläne.

Außenpolitik 08-09-2014

„Nahost-Politik der USA unterlag einer Demokratie-Illusion“

"Die Gefahr einer radikal islamistischen Weltherrschaft ist gefährlicher als Kommunismus und Nationalsozialismus.“ Es sind starke Worte, die der Vizepräsident des Jüdischen Weltkongresses, Ariel Muzicant, im EURACTIV-Interview zu den Vorgängen im Nahen Osten verwendet. Zu glauben, man könne diesen Regionen von einem Tag auf den anderen ein demokratisch-parlamentarisches System aufoktroyieren, sei eine gravierende Fehleinschätzung.

EU-Innenpolitik 22-07-2014

Anti-Israel-Demos: „Tief verwurzelter“ Juden-Hass explodiert

Gewaltübergriffe, Hasspredigten, Selbstverbrennungen – der Nahost-Konflikt hat Deutschland erreicht. Beobachter sind besorgt: Die Ausschreitungen bei mehreren Gaza-Protesten in den vergangenen Tagen seien Ausdruck eines in Deutschland tief verwurzelten Antisemitismus. Der israelische Botschafter fürchtet "unschuldiges Blutvergießen".

EU-Innenpolitik 21-07-2014

Proteste gegen Gaza-Militäreinsatz: Frankreich verurteilt „anti-semitische“ Ausschreitungen

Der französische Innenminister Bernard Cazeneuve hat ein entschlossenes Vorgehen gegen jegliche Art von Antisemitismus angekündigt, nachdem Proteste gegen den Konflikt im Gazastreifen am Sonntag zu Gewaltausbrüchen geführt hatten.