Public Affairs-Archiv

  • Journalistenschwindel lässt MdEP in Bestechungsskandal geraten

    News 21-03-2011

    Das Europäische Parlament hat eine Untersuchung eingeleitet, nachdem eine britische Zeitung berichtet hatte, dass drei Europaabgeordnete für die Einreichung von Abänderungsanträgen zu Gesetzestexten, die im EU-Parlament debattiert werden, Angebote von bis zu 100.000 Euro jährlich akzeptiert hatten.

  • Experten wollen Bürgerinitiative zum Erfolg verhelfen

    News 21-03-2011

    Während die Experten in Sachen direkte Demokratie beginnen, sich auf den 1. April 2012 vorzubereiten, wenn die erste Europäische Bürgerinitiative eingetragen werden kann, herrscht weiterhin viel Unklarheit darüber, wie das System auch nach der Annahme einer spezifischen Regulierung in der Praxis funktionieren soll.

  • Warum ich darauf stolz bin, Lobbyist zu sein

    Opinion 18-03-2011

    Fachleute der öffentlichen Angelegenheiten verwandelten Daten und Informationen in elektronische Impulse, die von einem Entscheidungszentrum zum nächsten reisten und dabei die Muskeln der Gesellschaft in Bewegung setzten, welche Veränderungen ermöglichten und die Stabilität und das reibungslose Funktionieren der demokratischen Systeme garantierten, schreibt Luis Aguado Alba von Mas Consulting in einem prämierten Essay, der bei der Jahreshauptversammlung 2011 der „European Public Affairs Consultancies Association“ präsentiert wurde.

    Der folgende Aufsatz wurde von Luis Aguado Alba von Mas Consulting verfasst. Er hat den ersten Preis eines Schreibwettbewerbs, der von der „European Public Affairs Consultancies Association“ (EPACA) organisiert wurde, gewonnen.

    Aguado wurde während der 2011-Jahreshauptversammlung der EPACA am 15. März von der Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments Silvana Koch-Mehrin und dem EPACA-Vorsitzenden, José Lalloum, ein 2.000 Euro-Stipendium überreicht.

  • Neue EU-Landschaft benötigt „schnelleres“ unternehmerisches Handeln

    News 18-03-2011

    Die Unternehmen erwarten Alain Beaumont zufolge, dem Gründer von AGEP Association Management, „viel mehr Professionalität“ sowie „schnellere Antworten“ von ihren Industrieverbänden, um mit der Komplexität der heutigen institutionellen Landschaft der EU umgehen zu können.

  • Neue EU-Landschaft benötigt „professionelle“ Unternehmensverbände

    Interview 18-03-2011

    Die Unternehmen erwarteten „viel mehr Professionalität“ sowie „schnellere Antworten“ von ihren Industrieverbänden, um mit der Komplexität der heutigen institutionellen Landschaft der EU umgehen zu können, erklärte Alain Beaumont, Gründer von AGEP Association Management, EURACTIV in einem Interview.

    Alain Beaumont hat AGEP Association Management 1989 gegründet. Über seine Führungstätigkeit bei AGEP hinaus ist er auch Generalsekretär der Union der Europäischen Getränkeverbände (UNESDA), die den europäischen Sektor der alkoholfreien Getränke in Brüssel vertritt.

    Sam Rowe ist Kommunikationsleiter bei AGEP sowie bei der UNESDA.

    Andrew Williams von EURACTIV führte das Gespräch.

    Um eine gekürzte Version dieses Interviews zu lesen, klicken Sie bitte hier.

  • Straßburg-Sitzungen: Frankreich bringt Parlament vor Gericht

    News 15-03-2011

    Frankreich hat heute (15. März) angekündigt, dass es das Europäische Parlament auf Grund eines Beschlusses, den die Europaabgeordneten vor kurzem getroffen haben und der dabei helfen sollte, Reisezeiten, -kosten und CO2-Emissionen zu reduzieren, vor den Europäischen Gerichtshof bringen werde.

  • MdEP stimmen über Reduzierung ihres Straßburg-Kalenders ab

    News 11-03-2011

    Das Europäische Parlament hat für die Fusionierung einiger seiner Plenarsitzungen sein grünes Licht gegeben. Dies soll seine Reisekosten und die verbundenen CO2-Emissionen einschränken – einige sagen, dies könnte auch den Weg für eine weitere Umstrukturierung der parlamentarischen Sitzungen ebnen. Allerdings haben französische Abgeordnete an die Regierung von Präsident Nicolas Sarkozy appelliert, damit sie die Entscheidung vor dem Europäischen Gerichtshof anficht.

  • EU-Informationsquelle: Internet wird Druckpresse überholen, besagt Umfrage

    News 08-03-2011

    Eine wachsende Anzahl an EU-Bürgern sagen, sie benutzen das Internet, um sich über die Europäische Union zu informieren, während Tageszeitungen wesentlich an Einfluss verlieren und das Fernsehen weiterhin die Hauptquelle von EU-Informationen bleibt, wie es einer unionsweiten Umfrage entgeht.

  • Grüne Unternehmen erschüttern Arbeitgeberverband

    News 07-03-2011

    Eine Welle von Forderungen von umweltfreundlichen Unternehmen nach weiter gehenden EU-Kürzungen der Treibhausgasemissionen rückt Spaltungen innerhalb des Europäischen Arbeitgeberverbandes, BusinessEurope, in den Blickpunkt.

  • Profis der Interessenvertretung: weniger EU-Transparenz

    News 07-03-2011

    Fachleute in der Interessenvertretung glauben einer neuen Umfrage zufolge, die letzte Woche in Brüssel vorgelegt wurde, dass die Transparenz bei der Entscheidungsfindung in den EU-Institutionen zurückgeht.

  • Wer entscheidet über EU-Energiepolitiken?

    LinksDossier 07-03-2011

    Die EU führt eine ehrgeizige Energiepolitik ein – dabei wird versucht, die Versorgungssicherheit zu verbessern und ehrgeizige CO2-Reduzierungssziele zu erreichen. Allerdings: Wie funktioniert das EU-Verfahren der Entscheidungsfindung bei Energiefragen? Und welche Rolle spielen die Industrie und Interessensgruppen?

  • Medienexperten fordern „Rückeroberung“ der Pressefreiheit

    News 07-03-2011

    EU-Abgeordnete und prominente Medienschaffende haben gestern (3. März) davor gewarnt, dass sich die Pressefreiheit in Ungarn, Rumänien, Bulgarien, aber auch in Italien und Frankreich dramatisch verschlechtert habe. Sie forderten die EU-Institutionen dazu auf, eine breit angelegte „Rückeroberung“ der Grundrechte in der Europäischen Union voranzutreiben.

  • Türkei: Füle prangert mangelnde Pressefreiheit an

    News 07-03-2011

    EU-Erweiterungskommissar Štefan Füle zeigte sich gestern (3. März) besorgt angesichts der Verhaftung von Journalisten im EU-Anwärterland Türkei. Wegen angeblicher Verschwörung  zum Sturz der Regierung wurden sieben Journalisten festgenommen. EURACTIV  Türkei hat an diesem Artikel mitgewirkt.

  • Unternehmen meiden „fragwürdigen“ Rohstoffklub

    News 01-03-2011

    Eine neue Europaabgeordnetengruppe für Rohstoffe, die letzten Monat im Europäischen Parlament eingereicht wurde, will einen parallelen „Klub“ für Unternehmen errichten. Viele Unternehmen betrachten jedoch den Klub als „zu fragwürdig“ und einige Unternehmen haben gesagt, sie würden nicht beitreten.

  • Parlamentsgruppe wird Probleme bei Rohstoffen untersuchen

    News 01-03-2011

    Eine Sondergruppe wurde letzten Monat im Europäischen Parlament eingerichtet, um Informationen aus erster Hand über die Probleme bei Rohstoffpreisen und –verfügbarkeit zu sammeln. Der Vorsitzende der Gruppe, der deutsche Europaabgeordnete Karl-Heinz Florenz (Europäische Volkspartei), hat mit EURACTIV über seine Ziele gesprochen.

  • MdEP Florenz: Rohstoffe „viel größeres Problem“ als Klimawandel

    Interview 01-03-2011

    Eine Sondergruppe wurde letzten Monat im Europäischen Parlament eingerichtet, um Informationen aus erster Hand über die Probleme bei Rohstoffpreisen und –verfügbarkeit zu sammeln. Der Vorsitzende der Gruppe, der deutsche Europaabgeordnete Karl-Heinz Florenz (Europäische Volkspartei), hat mit EURACTIV über seine Ziele gesprochen.

    Karl-Heinz Florenz ist ein deutsches Mitglied des Europäischen Parlaments (Europäische Volkspartei).

    Um eine gekürzte Version dieses Interviews zu lesen, klicken Sie bitte hier.

  • Lauschangriff: Journalisten zeigen sich besorgt über Missbrauch

    News 24-02-2011

    Die Kontroverse um das ungarische Mediengesetz hat erhitzte Debatten in EU-Kreisen ausgelöst, doch wenige haben sich die Mühe gemacht, die Situation in anderen Ländern zu durchleuchten. EURACTIVs Netzwerk stellt sich der Herausforderung mit diesem zweiten Artikel, der sich auf Bulgarien und die Tschechische Republik bezieht.

  • Ungarisches Mediengesetz löst Debatte über Pressefreiheit aus

    News 23-02-2011

    Die Kontroverse um das ungarische Mediengesetz hat in EU-Kreisen erhitzte Diskussionen hervorgerufen, doch haben sich nur wenige die Mühe gemacht, die Situation in anderen Ländern zu prüfen. EURACTIVs Netzwerk stellt sich dieser Herausforderung mit einem ersten Artikel über die beiden größten Mitgliedsstaaten, Frankreich und Deutschland.

  • Russischer Beamter beschuldigt Google der Anstiftung

    News 22-02-2011

    Der Vertreter des russischen Premierministers, Wladimir Putin, beschuldigte Google, die Firma hinter der meist benutzten Suchmaschine weltweit, bei der Revolution, die den ägyptischen Diktator Hosni Mubarak stürzte, Ärger provoziert zu haben.

  • EU-Anwälte kämpfen mit neuen „Komitologie“-Regeln

    News 21-02-2011

    Gesetzesexperten in den EU-Institutionen kämpfen sich mit Unklarheiten um die großen Reformen ab, die die Art, auf die EU-Gesetze implementiert werden, ändern sollen. Das Ganze soll vor dem Inkrafttreten einer Regulierung am 1. Mai stattfinden, welche die „Komitologie“-Prozedur der Union regelt.

  • Kleine Städte schließen sich zur Förderung ihres EU-Einflusses zusammen

    News | Regionalpolitik 17-02-2011

    Kleine und mittelgroße Städte haben sich in Brüssel niedergelassen, um ihren Einfluss zu fördern und sich bei den EU-Institutionen Gehör zu verschaffen.

  • Berlusconi wird sich vor Gericht für Sex mit minderjähriger Prostituierter verantworten müssen

    News | Wahlen 16-02-2011

    Eine italienische Richterin hat den italienischen Premierminister, Silvio Berlusconi, angewiesen, sich im April vor Gericht zu verantworten, da er angeblich eine Minderjährige für Sex bezahlt habe. Allerdings gibt es anscheinend kein sofortiges Risko, dass ihn dieser Skandal aus seinem Amt drängt.

  • Die Europäische Bürgerinitiative

    LinksDossier 10-02-2011

    Die Europäische Bürgerinitiative (EBI) ist das führende Demokratieinstrument der EU und das erste seiner Art in einem grenzüberschreitenden Kontext. Die EBI wurde vom Lissabonvertrag eingeführt und soll ab 2012 genutzt werden.

  • EU erwägt Steuersenkungen für Online-Medien

    News | Sprachen und Kultur 10-02-2011

    Die Europäische Kommission erwägt die Idee, die Mehrwertssteuerraten für Online-Medien für alle Fälle, in denen sie voneinander ausweichen, auf das Niveau der Printmedien zu bringen. Dabei geht es um eine Milderung des finanziellen Drucks auf einen sich in Schwierigkeiten befindenden Sektor.