Jugend und Bildung-Archiv

  • Arbeitslosigkeit: Der Teufelskreis für Flüchtlinge

    News | EU-Innenpolitik 18-08-2016

    Ohne Sprachkenntnisse kein Job, ohne Job keine Integration. Das kann schnell zu einem Teufelskreis für Flüchtlinge werden. Doch lokale Initiativen können gut dabei helfen, das zu vermeiden. Wie, das hat das Berlin-Institut in einer Studie analysiert.

  • Sonderbericht: Erasmus gewinnt Löwenanteil der EU-Bildungsfinanzierung

    News 07-07-2011

    Europas gefeiertes Austauschprogramm wird im Rahmen der Pläne der Europäischen Kommission für den Haushalt 2014-2020 wahrscheinlich eine 71-prozentige Finanzierungserhöhung bekommen - alle Bildungs- und Ausbildungsprogramme firmieren jetzt unter der Marke Erasmus.

  • Plädoyer für „Euro-Mittelmeer“-Erasmus/Leonardo-Programme

    Opinion | Sprachen und Kultur 05-07-2011

    Die EU-Mobilitätsprogramme für Studenten (Erasmus) und junge Professionelle (Leonardo) sollten als Folge des arabischen Frühlings auf die Länder des südlichen Mittelmeerraumes ausgeweitet werden, schreiben in einem exklusiven Gastbeitrag für EURACTIV die Europaabgeordneten, die eine schriftliche Erklärung des Europäischen Parlaments zum Thema verfassten.

  • Neues EU-Hochschulranking will weltweite Liga herausfordern

    News 22-06-2011

    Die Europäische Kommission wird dieses Jahr Vorschläge zum Ranking aller Universitäten Europas machen. Ein Bericht, der die Mängel der existierenden weltweiten Vergleiche hervorhebt, hat sie dazu ermutigt.

  • Europäer geben für zusätzliche Bildung Milliarden aus

    News 07-06-2011

    Nachhilfestunden sind in Europa ein blühendes Geschäft. In Frankreich und Deutschland geben Eltern für die außerschulische Bildung ihrer Kinder jährlich mehr als drei Milliarden Euro aus, heißt es in einem neuen Bericht.

  • Soziale Kompetenz Schlüsselfaktor bei Jobvermittlung

    News | Soziales 23-05-2011

    Die Mehrheit der Firmenchefs glaubt, dass es den jungen Leuten in Europa an den so genannten „Soft Skills“, den sozialen Kompetenzen, mangele. Viele Arbeitgeber halten sie doch für wesentlich. Engere Beziehungen zwischen Unternehmen und Schule könnten ein Mittel sein, diesen Mangel an Kompetenz auszugleichen.

  • Offener Brief an Barroso: Scheut die Kommission ihre Verantwortung bei Anerkennung von Diplomen?

    Opinion 10-05-2011

    Die Europäische Kommission  scheut vor ihrer Verantwortung bei gegenseitiger Anerkennung der Universitätsabschlüsse unter den EU-Mitgliedsländern zurück, findet Prof. Dr. Vesselin Blagoev, Vizerektor des International University College in Sofia, Bulgarien, in einem Offenen Brief an Kommissionspräsident José Manuel Barroso.

    Der folgende Brief wurde von Vesselin Blagoev freigegeben.

  • Kommission will Schulpflicht für Roma-Kinder

    News | Soziales 06-04-2011

    Sicherzustellen, dass alle Roma-Kinder in die Schule gehen, ist eine oberste Priorität der Europäischen Kommission, die gestern (5. April) Vorschläge vorstellte, damit jeder EU-Mitgliedsstaat bis Jahresende eine nationale Strategie zur Integration der Roma entwickelt.

  • Experten: Wohlstand der Regionen hängt von Menschen ab

    News | Regionalpolitik 02-03-2011

    Die großen Unterschiede im Wohlstand zwischen Europas Regionen kann man laut einer Studie, die diese Woche (28. Februar) veröffentlicht wurde, vorwiegend durch nur einige wenige Faktoren erklären. Diese hängen der Studie nach mit dem „Humankapital“ zusammen, unter anderem mit Jugendarbeitslosigkeit, Forschung und Innovation.

  • Brüssel fordert „allgemeine“ Kinderbetreuung

    News | Soziales 18-02-2011

    Die Europäische Kommission ermutigt die Mitgliedsstaaten, mehr Ressourcen zu investieren, damit alle Kinder von früh an Zugang zu Vorschulerziehung haben könnten.

  • Großbritannien bietet EU bei Bildungszielen Paroli

    News 15-02-2011

    Großbritannien widersetzte sich gestern (14. Februar) der Europäischen Kommission bei einem Treffen der Bildungsminister in Brüssel. Es lehnte eine Zusammenarbeit mit der EU ab, was die Festlegung nationaler Ziele über frühzeitige Schulabbrecher und Hochschulbildung betrifft.

  • EU erwägt Plan zur Reduzierung der Anzahl der Schulabbrecher

    News 28-01-2011

    Die Europäische Kommission wird nächste Woche einen Aktionsplan enthüllen, um dem frühzeitigen Schulabbruch in der EU entgegenzutreten. Ziel ist es, die Abbruchsrate auf unter 10 Prozent zu bringen. Die Idee, Schulen ethnisch gemischter zu gestalten, und die Sicherstellung, dass weniger Schüler eine Klasse wiederholen müssten, sind unter den vorgeschlagenen Maßnahmen, wie EURACTIV erfahren hat.

  • EU hofft, Medienbildung wird Verbrauchern mehr Entscheidungsbefugnis geben

    News 03-12-2010

    Die Gesetzgeber glauben, dass die Verbraucher über die Botschaften, die in den Medien an sie gerichtet werden, mehr informiert werden müssten, da die Leute in der heutigen Welt nur wenig Chancen hätten, der Werbung zu entkommen.

  • Französische Bildung gerügt, da sie „Neugierde unterdrücken“ soll

    News 11-10-2010

    Laut einem in Paris ansässigen Wissenschaftler ersticke das französische Bildungssystem die Kreativität. Er erklärte bei einer Innovationskonferenz, die Lehrer des Landes seien „zu Meistern geworden“, was die „Vertrauenszerstörung“ angehe.
     

  • Expertin: EPSO schätzt Potenzial mehr als Wissen ein

    Interview | Public Affairs 27-08-2010

    Bewerber um Stellen in den EU-Institutionen werden in erster Linie über Fertigkeiten und Potential anstatt über Fachwissen eingeschätzt, im Rahmen des neu eingeführten Systems vom Europäischen Amt für Personalauswahl (EPSO), erklärte Carmen Peter, in Brüssel ansässiger Coach und Trainerin, EURACTIV in einem Interview.

    Carmen Peter ist in Brüssel ansässiger Coach und Trainerin. Sie leitet ihr eigenes Unternehmen, das auf persönliche und berufliche Entwicklung, Kommunikationsfähigkeit, Teamentwicklung und die Vorbereitung aller Phasen der EPSO-Auswahlverfahren um EU-Stellen spezialisiert ist.

    Um eine gekürzte Version dieses Interviews zu lesen, klicken Sie bitte hier.

     

  • EU-Anwerber suchen mehr nach Potential als nach Wissen

    News | Public Affairs 27-08-2010

    Bewerber um Stellen in den EU-Institutionen werden in erster Linie über Fachwissen und Potential anstatt über Fachwissen eingeschätzt, im Rahmen des neu eingeführten Systems vom Europäischen Amt für Personalauswahl (EPSO), erklärte Carmen Peter, eine in Brüssel ansässige Coach und Trainerin, EURACTIV in einem Interview.

     

  • EU-Bildungsziele: Ein uneinheitliches Bild in Osteuropa

    News 23-08-2010

    Während einige der osteuropäischen Länder zuversichtlich sind, dass sie die 2020-Bildungsziele der EU durchsetzen werden, könnten andere – wie etwa Ungarn, Bulgarien und Rumänien - kämpfen, um die Erwartungen der Europäischen Kommission erfüllen zu können. EURACTIVs Mediennetzwerk berichtet.

  • Deutscher Minister: EU steht vor „Innovationslücke“

    Interview 19-08-2010

    Die neue Innovationsstrategie der EU müsse Forschung, Bildung und Unternehmertum besser verbinden, wenn sie darauf abzielt, Europas „Innovationslücke“ zu bekämpfen, erklärte Dr. Georg Schütte, Staatssekretär im deutschen Bundesministerium für Bildung und Forschung, EURACTIV in einem Gespräch.

    Dr. Georg Schütte ist Staatssekretär im deutschen Bundesministerium für Bildung und Forschung.

    Gary Finnegan führte das Gespräch.

    Um eine gekürzte Version dieses Interviews zu lesen, klicken Sie bitte hier.

  • Deutschland: EU soll „Innovationslücke” füllen

    News 19-08-2010

    Die neue Innovationsstrategie der EU müsse Forschung, Bildung und Unternehmertum besser verbinden, wenn sie darauf abzielt, Europas „Innovationslücke“ zu bekämpfen, erklärte Dr. Georg Schütte, deutscher Staatssekretär für Bildung und Forschung, EURACTIV in einem Gespräch.

  • Widerstand gegen EU-“2020”-Bildungsziele: Deutschland gibt nach

    News 18-08-2010

    Deutschland hat sich nun vollständig den Bildungszielen der „Europa 2020“-Strategie der Europäischen Union verpflichtet, nachdem die Länder und die Bundesregierung ihren Widerstand gegen die EU-weiten Ziele beendet hatten. EURACTIV.de berichtet.

  • „EU-2020”-Bildungsziele: Bulgarien vor starken Herausforderungen

    News 18-08-2010

    Bulgarien wird viel arbeiten müssen, um die Bildungsziele der neuen „Europa 2020“-Strategie zu erreichen. Das größte Problem des Landes scheine die hohe Zahl der frühzeitigen Schulabbrecher zu sein, berichtet Dnevnik, EURACTIVs Partner in Bulgarien.

  • Slowakei: Spitzenreiter in den “EU 2020”-Schulabbrecherzielen

    News | Mittel- und Osteuropa 17-08-2010

    Das Ziel der „Europa 2020“-Strategie, die Zahl der frühzeitigen Schulabbrecher zu reduzieren, ist das einzige der Ziele unter der Strategie, welches der Slowakei keine Kopfschmerzen bereitet. Das Land ist im Allgemeinen misstrauisch gegenüber der Nachfolgestrategie der Lissabonagenda. EURACTIV Slowakei berichtet.

  • Bildungsziele „werden kein Prolem sein” für Tschechen

    News | Mittel- und Osteuropa 30-07-2010

    Bildung, die eine der fünf vorrangigen Ziele der EU-„Europa 2020-Strategie“ darstellt, bereitet der tschechischen Republik keine Sorgen – ihre nationalen Ziele scheinen erreichbar zu sein. Doch während des Verhandlungsprozesses hatte Prag immer wieder betont, die EU-weiten Ziele müssten das existierende Absorptionsvermögen des Marktes respektieren. EURACTIV.cz berichtet.

  • 2020-Bildungsziele: Polen zielt hoch

    News | Mittel- und Osteuropa 29-07-2010

    Polen ist einer der führenden Mitgliedsstaaten in Sachen „EU 2020“-Bildungsziele und hat sich hohe Zielvorgaben gesetzt. Doch hinkt es bei anderen Themen hinterher, wie Anwesenheitsraten im Kindergarten und berufliche Weiterbildung. EURACTIV Polen berichtet.