Europawahlen 2014-Archiv

  • Farage geht bei Postenverteilung im Parlament wieder leer aus

    16-10-2014

    Im Juli konnten die etablierten Parteien die EU-skeptische EFDD-Fraktion Nigel Farage von den Ausschussvorsitzen im Parlament fernhalten. Jetzt haben sich die proeuropäischen Fraktionen erneut zusammengetan, um die EU-Skeptiker auch bei den Wahlen der Delegationen des Europaparlament von den wichtigsten Posten auszuschließen. EURACTIV Frankreich berichtet.

  • Bulc und Šef?ovi?: Juncker besetzt Bereiche Verkehrspolitik und Energie-Union neu

    16-10-2014

    Neubesetzung in der EU-Kommission von Jean-Claude Juncker: Die von Slowenien nachnominierte Violeta Bulc soll das Verkehrsressort übernehmen. Maroš Šef?ovi? soll Vizepräsident für die Energie-Union werden. Beide müssen sich nun Anhörungen im EU-Parlament stellen.

  • Sloweniens Ersatzkandidatin Bulc überzeugt Juncker

    15-10-2014

    Violeta Bulc ist die neue Kommissions-Kandidatin aus Slowenien. Jean-Claude Juncker hat sie bei ihrem Vorstellungsgespräch am Dienstagabend überzeugen können.

  • Barrosos Bilanz: „Ich habe meine Illusionen über Europa verloren“

    14-10-2014

    Kommissionspräsident José Manuel Barroso blickt zurück auf 10 Jahre Amtszeit: Zwar habe der Portugiese einige ideelle Vorstellungen über Europa über Bord werfen müssen – aber nicht seinen Enthusiasmus. EURACTIV Frankreich berichtet.

  • Front National will europäische Rechtspartei gründen

    10-10-2014

    Nachdem Marine Le Pens Front National (FN) mit der Bildung einer Fraktion im Europaparlament gescheitert ist, will die Partei nun eine paneuropäische Partei gründen - und so Zugang zu EU-Geldern erhalten. EURACTIV Frankreich berichtet.

  • Bestätigung von Hill verschafft Cameron Atempause vor bedrohlicher Nachwahl

    09-10-2014

    Jonathan Hill wurde am Mittwoch als EU-Kommissar bestätigt. Damit stärkt er den britischen Premier David Cameron zumindest auf europäischer Ebene. Denn am Donnerstag findet im Vereinigten Königreich eine Nachwahl im Unterhaus statt, bei der die europaskeptische UKIP ihr erstes Mandat erringen könnte. EURACTIV Brüssel berichtet.

  • EU-Abgeordnete bestätigen Cañete, Bratušek fällt durch

    09-10-2014

    Die Fachausschüsse des Europaparlaments haben Alenka Bratušek aus Slowenien als Kommissarskandidatin durchfallen lassen. Der umstrittene Miguel Arias Cañete wurde hingegen durchgedrückt. Bestätigt wurden außerdem Jyrki Katainen, Jonathan Hill, Pierre Moscovici und Valdis Dombrovskis.

  • Mogherini: „Wir leben in sehr schwierigen Zeiten“

    08-10-2014

    Die designierte EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini scheint die Europaabgeordneten von ihrer Vorstellung der Außen- und Sicherheitspolitik überzeugt zu haben. Die Union brauche eine Mischung aus "hard power" und "soft power", um das Weltgeschehen zu lenken und dürfe den Süden nicht vergessen, sagte sie bei ihrer Anhörung im Europaparlament. EURACTIV Brüssel berichtet.

  • Harsche Kritik gegen Bratusek im EU-Parlament

    08-10-2014

    Der neue EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker stößt mit zwei Kandidaten für sein Team auf erbitterten Widerstand im EU-Parlament. Unterdessen konnte der Brite Jonathan Hill in seinem zweiten Anlauf die Gemüter im Wirtschafts- und Währungsausschuss zumindest etwas beruhigen.

  • Mögliche Konsequenzen aus den Anhörungen der Kommissions-Kandidaten

    08-10-2014

    Die Anhörungen der Kommissionskandidaten haben deutlich gemacht, dass das Auswahlverfahren einzelner Mitgliedsländer problematisch war und man von der Maxime, nur die besten Politiker nach Brüssel zu entsenden, noch weit entfernt ist. Über mögliche Konsequenzen sprach EURACTIV.de mit dem ehemaligen Landwirtschaftskommissar Franz Fischler.

  • Ausschuss-Nein zu Navracsics: Juncker muss seine Kommission umbauen

    07-10-2014

    Rückschlag für Jean-Claude Juncker bei der Bildung seiner EU-Kommission. Der Ungar Tibor Navracsics, designierter Kommissar für den Bereich Bildung, Kultur, Jugend und Bürgerschaft wurde vom zuständigen Ausschuss abgelehnt. Die Abgeordneten verweisen auf seine Bilanz als Minister in einer ungarischen Regierung, der die Einschränkung von Bürgerrechten vorgeworfen wird. EURACTIV Brüssel berichtet.

  • Anhörung im EU-Parlament: Super-Kommissar Ansip droht USA mit Stopp von „Safe Harbor“

    07-10-2014

    Der designierte EU-Kommissar für den Digitalen Binnenmarkt, Andrus Ansip, will der massenhaften Übertragung personenbezogener Daten in die USA womöglich den Riegel vorschieben. Das kommt im EU-Parlament gut an: Schon jetzt nennen manche ihn – und nicht Günther Oettinger – "den wahren Digitalkommissar" der Juncker-Kommission.

  • „Ich habe die EU immer verteidigt“: Fidesz-Kommissar Navracsics gibt sich pro-europäisch

    02-10-2014

    Tibor Navracsics' Nominierung als EU-Kommissar für Bildung, Kultur, Jugend und Bürgerschaft ist für viele EU-Abgeordnete eine Provokation. Der Ungar gilt als enger Vertrauter des ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orbán und verkündete schon einmal seine Vorliebe für eine "illiberale Demokratie". Bei seiner Anhörung gibt er sich überraschend europafreundlich. EURACTIV Brüssel berichtet. 

  • Hektisches Hearing im EU-Parlament: Klima-Kommissar Cañete wird zu Junckers „Problemkind“

    02-10-2014

    Bei der Bildung der neuen Kommission kam es gestern zu ersten Konflikten. Die Anhörung des designierten Klimakommissars Cañete offenbarte den wachsenden Widerstand unter den Europaabgeordneten gegen seine Nominierung für die Juncker-Kommission.

  • Designierter EU-Finanzkommissar Hill muss nachsitzen

    02-10-2014

    Jonathan Hill ist designierter EU-Kommissar für Finanzdienstleistungen und Kapitalmärkte. Bei seiner Anhörung vor dem Wirtschaftsausschuss konnte der Brite die EU-Parlamentarier  nicht überzeugen und muss in ein zweites Hearing.

  • Stylianides überzeugt bei Anhörung im Europaparlament

    02-10-2014

    Der zyprische Politiker Christos Stylianides, designierter EU-Kommissar für Humanitäre Hilfe und Krisenmanagement, hinterließ bei seiner Anhörung im Europaparlament einen überzeugenden Eindruck. EURACTIV Brüssel berichtet.

  • EU-Innenkommissar Avramopoulos: Mehr Frontex, weniger „Festung Europa“

    01-10-2014

    Dimitris Avramopoulos überraschte seine Kritiker bei seiner gestrigen Anhörung im Parlament: Der designierte Innenkommissar plädierte für die Öffnung legaler Einwanderungskanäle. Die "Festung Europa" sei hingegen keine Lösung. EURACTIV Griechenland berichtet.

  • Live: Anhörungen der designierten EU-Kommissare

    01-10-2014

    Das Europaparlament befragt vom 29. September bis zum 7. Oktober die 27 Kandidaten für die neue EU-Kommission. Jeder Kandidat wird von den Ausschüssen im Europaparlament, die für die jeweiligen Portfolios zuständig sind, beurteilt. Jeder Ausschuss wird danach einen Beurteilungsbericht veröffentlichen und darin die Nominierung eines Kandidaten unterstützen oder ablehnen.

  • Wackelkandidat Cañete: Protest-Aktionen vor EU-Parlaments-Hearing wegen Öl und Sexismus

    01-10-2014

    ?Unmittelbar vor seiner Anhörung im Parlament protestieren EU-Abgeordnete und zivilgesellschaftliche Organisationen gegen die Wahl Miguel Arias Cañetes zum Kommissar für Klimaschutz und Energie. Insbesondere wegen Verbindungen zur Ölindustrie ist der Spanier einer der umstrittensten Kandidaten in der Mannschaft von Jean-Claude Juncker. EURACTIV Brüssel berichtet.

  • Anhörung von Erweiterungskommissar Hahn: „Wir werden keine Däumchen drehen“

    30-09-2014

    In den nächsten fünf Jahren wird es keine Erweiterung mehr geben, hat Jean-Claude Juncker in den politischen Leitlinien der nächsten EU-Kommission festgelegt. "Däumchen drehen" werde man dennoch nicht, sagte der designierte Erweiterungskommissar Johannes Hahn bei seiner Anhörung.

  • Malmström verspricht bei Parlaments-Hearing mehr Transparenz für TTIP

    30-09-2014

    Das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP war das Top-Thema bei der Parlaments-Anhörung der designierten Handelskommissarin Cecilia Malmström. Die Schwedin machte klar: TTIP ist wichtig, aber muss die Bedenken der Bürger einbeziehen.

  • Digitalkommissar Oettinger: „Gründlichkeit vor Schnelligkeit“

    30-09-2014

    "Wir sind mitten in einer Revolution", sagt Günther Oettinger. "Digitale Technologien verändern unsere Welt und unser Leben - und zwar komplett." Der designierte Kommissar für digitale Wirtschaft und Gesellschaft hat sich am Montagabend in Brüssel den Fragen der EU-Abgeordneten gestellt - und sich zu "Selfies" von Prominenten geäußert.

  • Schulz fordert von Juncker „mehr Nachhaltigkeit“ in neuer EU-Kommission

    30-09-2014

    EXKLUSIV: In einem Brief an Kommissionschef Juncker mahnt EU-Parlamentspräsident Schulz zu mehr Nachhaltigkeit im Geschäftsbereich des designierten Wachstumskommissars Katainen. Schulz befürchtet, dass der Umweltschutz der große Verlierer in der neuen Kommission sein könnte. Junckers Antwort kam prompt.

  • EU-Kommission: Juncker entzieht Hill Aufsicht über Banker-Boni

    29-09-2014

    Kurz vor den Anhörungen der EU-Kommission im Europaparlament will Kommissionspräsident Juncker dem designierten Finanzkommissar Jonathan Hill die Aufsicht über die Banker-Gehälter entziehen. Ob das Zugeständnis den Europaabgeordneten ausreicht, ist fraglich.