Entwicklungspolitik

Außenpolitik 20-11-2017

EIB-Präsident: Europa braucht einen Paradigmenwechsel in der Entwicklungspolitik

Der Juncker-Plan sei ein „wunderbares Instrument” und Europa benötige nun eine ähnliche Initiative für die Entwicklungspolitik, so Werner Hoyer im Interview.

Außenpolitik 16-11-2017

„Migration ist höchst wünschenswert, wenn sie human und verantwortungsbewusst gesteuert wird“

Inzwischen ist anerkannt, dass der Klimawandel zu Migration führt. Nun ist die Frage, wie dieser Tatsache begegnet werden soll, sagt William Swing.

Außenpolitik 24-10-2017

Oxfam-Chefin: „Auch NGOs leiden unter Vertrauensverlust“

Laut Winnie Byanyima ist es Zeit für ein Umdenken in Politik und Wirtschaft. Es sei auch Selbstkritik nötig, da das Vertrauen der Bürger zunehmend schwindet.

Außenpolitik 04-10-2017

Der Wille zur Veränderung: Rajeev Kher über soziale Unternehmen

Sozialunternehmen sollen soziale und ökologische Probleme ansprechen. Wenn die Probleme beseitigt sind, werden sie zu normalen, kommerziellen Unternehmen, so Kher.

Landwirtschaft 26-09-2017

FAO: Nahrungsmittel-Herausforderung kann ohne Genpflanzen gemeistert werden

Ausreichende Nahrungsmittelerzeugung kann ohne Einsatz gentechnischer Manipulation erreicht werden, aber die Biotechnologie bietet weitere Vorteile, so Daniel Gustafson.

Außenpolitik 22-09-2017

“Das  0,7-Prozent-Ziel muss Bestandteil eines neuen Koalitionsvertrages sein”

Entwicklungszusammenarbeit muss Armut bekämpfen, nicht die Migration nach Europa, meint Stephan Exo-Kreischer, Deutschland-Direktor von ONE.

Außenpolitik 15-09-2017

Äthiopiens Energieminister: „Wir schaffen Industrialisierung ohne fossile Brennstoffe“

Äthiopien will zum Industriestaat werden – nur mit erneuerbaren Energien. Wasser- und Energieminister Seleshi Bekele spricht im Interview darüber, wie der Weg vom Agrar- zum Industrieland aussehen soll, und warum die Kritik an den Staudammprojekten falsch ist.

Außenpolitik 18-08-2017

„In Syrien wird Wasser als Waffe genutzt“

Andreas Knapp von Unicef spricht im Interview mit EURACTIVs Medienpartner "Der Tagesspiegel" über mutwillig zerstörte Leitungen, die Not in belagerten Orten und kreative Überlebenskunst in Syrien. Andreas Knapp (45) leitet die Unicef-Wasserprogramme in Syrien. Der österreichische Diplomingenieur kam über den Zivildienst zur Entwicklungszusammenarbeit. Er ist auch in verschiedenen afrikanischen Ländern tätig, unter anderem für die …

Außenpolitik 28-06-2017

Mimica nach US-Rückzieher: „Die EU bleibt führend in Entwicklungszusammenarbeit“

Donald Trump will keine US-Gelder mehr für NGOs aufwenden, die Schwangerschafts-Verhütung und Abtreibungen in Entwicklungsländern unterstützen. Die EU analysiert nun, wie die entstehenden Finanzierungslücken in der Entwicklungszusammenarbeit geschlossen werden können, erklärt Entwicklungskommissar Neven Mimica im Interview.

Außenpolitik 14-06-2017

Entwicklungshilfe nach dem Brexit: „Kontinentaleuropa wird mehr tun müssen“

Nach dem Brexit muss die EU ihre Entwicklungszusammenarbeit intensivieren. Emmanuel Macrons Wahlsieg könnte den benötigten Antrieb geben, sagt Rémy Rioux.

Außenpolitik 14-06-2017

„Dass öffentlich-private Partnerschaften als philanthropisch gelten, frustriert mich“

Entwicklung ist keine Einbahnstraße, sondern beruht auf Dialog, meint die SDG-Vertreterin Alaa Murabit. Im Interview mit Euractiv.de erklärt die Frauenrechtlerin aus Libyen, warum sie den neuen EU-Konsens für Entwicklung unterstützt. Und warum es unfair ist, Versprechen auf Investitionen  an unrealistische Erwartungen zu knüpfen. Alaa Murabit ist Ärztin und Gründerin der NGO "The Voice of Libyan …

Außenpolitik 09-06-2017

Arancha González: ‘Fair’ ist ein schwieriges Wort

Im Exklusiv-Interview spricht die Direktorin des International Trade Centre über fairen Handel, Kinderarbeit und Transparenz in der Wertschöpfungskette.

Außenpolitik 09-06-2017

Mimica: „Der Privatsektor ist der Schlüssel zum Erreichen der SDGs“

Investments in Entwicklungsprojekte können nicht von der öffentlichen Hand alleine gestemmt werden; der Privatsektor ist der Schlüssel zum Erreichen der SDGs, so der EU-Kommissar für Entwicklungszusammenarbeit

Energie & Umwelt 02-06-2017

Sudan: „Wir hoffen auf den Marshall Plan, um Erneuerbare Energien aufzubauen“

Energie und Wasser sind längst noch nicht für alle Menschen im nordost-afrikanischen Sudan zugänglich. Im Interview erklärt der Minister für Wasser und Energie, Mutaz Musa, was sein Land dagegen tut, warum die kritisierten Staudamm-Projekte richtig sind und wie sein Land den von Bürgerkriegs geplagten Südsudan unterstützt.

Außenpolitik 31-05-2017

Entwicklungshilfe-Experte: „Haiti würde es ohne Hilfe besser ergehen“

Haiti ist eines unter vielen armen Ländern der Welt, in der die Entwicklungshilfe ihre Ziele nicht erreicht hat. Das liegt unter anderem an schlechter Regierungsführung, erklärt Joel Boutroue.

Außenpolitik 24-05-2017

„Privatinvestitionen helfen, gefährdete Enticklungsländer zu stabilisieren“

Private Investitionen sind wichtig für die Stabilisierung gefährdeter Staaten - aber es muss sichergestellt werden, dass Umwelt- und Sozialstandards eingehalten werden.

Außenpolitik 18-05-2017

„Die EU-Blase in Brüssel ist nicht sehr multikulturell“

Nichtreformierte Wirtschaftspartnerschaftsabkommen der EU mit Entwicklungsländern könnten einen negativen Effekt haben, warnt Yentyl Williams.

Energie & Umwelt 18-05-2017

„Die Afrikanische Entwicklungsbank (AfDB) ist führend bei den erneuerbaren Energien“

Der Chef der Afrikanischen Entwicklungsbank (AfDB), Akinwumi Adesina, erklärt wie er in zehn Jahren 75 Millionen Menschen auf dem Land mit Strom versorgen will und warum sein Institut weiter Kohlekraftwerke finanziert.

Entwicklungshelferin: „Ausbildung in Afrika entspricht nicht der Marktrealität“

Das rasante Bevölkerungswachstum Afrikas macht Jugendbeschäftigung zum wichtigen Thema. Die Landwirtschaft wird auch künftig die meisten Jobs für junge Leute schaffen, meint Entwicklungshelferin Céline Gratadour.

Außenpolitik 08-05-2017

„Afrika braucht einen besseren Deal für seine Infrastruktur“

Afrika boomt. Bis 2050 wird der Kontinent so viele Menschen ernähren müssen, wie Indien und China es bereits heute tun. Afrika-Direktorin von ONE, Nachilala Nkombo, über die Chancen eines Kontinents.

Energie & Umwelt 05-05-2017

„Unser Traum: In Swasiland völlig auf Erneuerbare Energien umzustellen“

Swasiland ist eines der ärmsten Länder der Welt. Dennoch verfolgt es auch hinichtlich der Energieversorgung ehrgeizige Ziele. Im Interview mit Euractiv.de erklärt Energieministerin Jabulile Mashwama, wie ihr Land bis 2050 auf Erneuerbare Energiequellen umstellen will und wo die größten Herausforderungen liegen.

Außenpolitik 03-05-2017

„Afrika darf nicht nur Zuschauer bei globalen Entscheidungen sein“

Die Idee eines Marshall Plans für Afrika sei grundsätzlich gut - doch zu viel werde noch über statt mit Afrika gesprochen, kritisiert der EU-Botschafter der Afrikanischen Union Ajay Bramdeo. Im Interview spricht er über Vertrauen, die Rolle von Gesundheitspolitik in Afrikas Entwicklung und darüber, was er sich von Angela Merkel beim G20-Gipfel wünscht.

EU Europa Nachrichten Rioux
Außenpolitik 18-04-2017

„Die SDGs gelten für Frankreich wie auch für Burkina Faso“

Die Entwicklungsagenturen müssen ihren Ansatz in Afrika an die tatsächlichen Gegebenheiten auf dem Kontinent anpassen, fordert der Vorsitzende der Französischen Entwicklungsagentur.

David gegen Goliath: Der Kampf um nachhaltige Produktion in der Textilindustrie

"Zehn Stunden am Fließband für ein Zwei-Euro-Shirt kann nicht sein", meint der EU-Abgeordnete Arne Lietz. Im Interview spricht er über die Chancen nachhaltiger Textil-Lieferketten und den Wandel in Bangladesh seit dem Rana Plaza Unglück.