Energie & Umwelt

EU Europa Nachrichten IRENA
22-03-2017

Neue Kohle- oder Gasinvestitionen „ergeben keinen Sinn“

Kurzfristig ist Gas sehr nützlich. Langfristig jedoch wird es keine große Rolle mehr spielen, betont Henning Wuester von der Internationalen Organisation für Erneuerbare Energien (IRENA), im Interview mit EURACTIV Slowakei.

Solarenergie EEG Mieterstrom Europa Klimawandel
15-03-2017

„Wir sind weit entfernt, Vorreiter bei der Energiewende zu sein“

Welche Vorteile kann Mieterstrom für Mieter und Investoren bringen, und wie kann er zur europäischen Energiewende beitragen? Euractiv sprach dazu mit Jörg Mayer, Geschäftsführer des Bundesverband Solarwirtschaft e.V. (BSW-Solar).

EU Europa Nachrichten
27-02-2017

Atomindustrie: „Nur die Ukraine hält sich an EU-Vorschriften“

Im Gegensatz zu den fünf EU-Ländern mit russischen Atommeilern halte sich allein die Ukraine an die EU-Vorschriften für eine diversifizierte Brennstoffversorgung, betont Michael Kirst vom amerikanischen AKW-Hersteller Westinghouse im Interview mit Euractiv Brüssel.

EU Europa Nachrichten Litauen
Außenpolitik 16-02-2017

Litauens Premierminister: Weißrusslands AKW ist ernsthafte Bedrohung

Litauens neuer Premierminister Saulius Skvernelis sorgt sich um den Bau eines Atommeilers in Weißrussland. Auch ein womöglich hybrider Krieg mit Russland bereite ihm Kopfzerbrechen, verrät er exklusiv im Interview mit EURACTIV.com.

EU Europa Nachrichten Energie Sefcovic
27-01-2017

Sefcovic: „Niemand will es sich mit uns verscherzen“

Die US-Regierung unter Donald Trump werde protektionistischer sein als zuvor, bestätigt Maroš Šefčovič, Vize-Kommissionspräsident für die Energieunion, im Interview mit EURACTIV Brüssel in Davos. Trotz des hohen Energiebedarfs der EU, sorgt er sich jedoch nicht um den Energiemarkt.

Innovation 25-01-2017

Wiggerthale: Durch Landwirtschaft 4.0 droht Bauern „Digitalisiere oder weiche“

Nachhaltiger soll der Landbau werden - und dank der Digitalisierung produktiver, so die G20-Agrarminister. Doch die Landwirtschaft 4.0. birgt große Risiken und wird Umwelt- und Wasserprobleme nicht lösen, warnt Oxfam-Expertin Marita Wiggerthale im Interview mit EURACTIV.de.

EU Europa Nachrichten Recycling Abfall Deponie
19-12-2016

Abfallexperte: Deutschland sollte vorangehen, statt Fortschritte auszubremsen

Die vorgeschlagenen Abfallziele für 2030 seien ehrgeizig, aber realisierbar, erklärt Henrik Lystad, Vorsitzender des Europäischen Kompostnetzwerkes (ECN) im Interview mit EURACTIV Slowakei.

17-11-2016

Erneuerbare Energien: „Man ist dabei, eine große Chance zu verspielen“

Energieeffizienz, Klimaschutz und Energiesicherheit – die EU hat sich viel vorgenommen. Muss sie auch, um die Klimaziele von Paris zu erreichen. Der Weg dorthin scheint mehr als holprig. Gerade wurden die Pläne der EU-Kommission für das Winterpaket geleakt, in denen u.a. der Einspeisevorrang für die erneuerbaren Energien weitgehend abgeschafft werden soll. EURACTIV sprach mit Rainer Hinrichs-Rahlwes, …

16-11-2016

Wahlerfolg von Trump: „Wie bei einer Party, zu der man nicht eingeladen wurde“

Der politische Mainstream habe unzählige Menschen im Stich gelassen. Sie wenden sich nun dem Populismus zu, kritisiert Politikwissenschaftlerin Susan George im Interview mit EURACTIV Slowakei.

EU Europa Nachrichten COP22 Klimawandel
08-11-2016

COP22: „Gefährdete Staaten brauchen keine Ankündigungen mehr, sie brauchen Gelder“

Damit die COP22 zum Erfolg wird, müssen sich die Teilnehmer mit dem Schutz der Meere, der Rolle von Frauen in der Klimapolitik sowie der Mobilisierung privater und öffentlicher Mittel für die am stärksten betroffenen Länder befassen, betont Marokkos Umweltministerin im Interview mit EURACTIV-Kooperationspartner La Tribune.

Kann Freihandel die Folgen des Klimawandels abfedern?

Schlechtere Ernten, teurere Lebensmittel: Weltweit bedroht der Klimawandel die landwirtschaftliche Produktion. Doch freier Handel könnte die Verluste begrenzen, meint der Forscher Hermann Lotze-Campen im Interview mit EURACTIV.de.

Entwicklungspolitik 23-08-2016

„Ohne Wachstum gibt es kein Ende der Armut“

Der Norweger Erik Solheim, neuer Chef des UN-Umweltprogramms Unep, spricht mit EURACTIVs Medienpartner "Der Tagesspiegel" über Kapitalismus und Entwicklung - und was Superreiche wie Bill Gates dafür tun.

06-06-2016

Über Mythen der Energiewirtschaft und die Tücken des EEG

Boris Schucht, Chef von 50Hertz, über Mythen der Energiewirtschaft und die beruhigende Wirkung einer Sonnenfinsternis. Der Manager im Interview mit EURACTIVs Medienpartner "Der Tagesspiegel".

12-04-2016

Bulgarischer Ex-Umweltminister: Gas hat in Europa eine ungewisse Zukunft

Die Gasnachfrage in Europa wird wahrscheinlich weiter zurückgehen. Zusätzliche Infrastruktur für Gasimporte ist so umkämpft und politisiert, weil es einfach kaum noch Bedarf gebe, betont Julian Popov in einem Exklusivinterview mit EURACTIV.

01-04-2016

„Nord Stream 2 und Brexit könnten EU-Energiesicherheit bedrohen“

EXKLUSIV / Das umstrittene russisch-deutsche Pipeline-Projekt Nord Stream 2 wird die Energiesicherheit der EU schwächen, warnt eine hochrangige Vertreterin der Obama-Regierung. Ein Brexit liege nicht im gemeinsamen Interessen der USA, EU und Großbritanniens.

09-03-2016

Hogan: Handelsabkommen haben EU-Landwirtschaft nicht geschadet

Durch die Erschließung neuer Märkte in Asien und Afrika konnte die EU zum Nettoexporteur von Agrarerzeugnissen werden, betont EU-Kommissar Hogan im Interview mit EURACTIV. Kritik an den Handelsabkommen weist er zurück.

03-03-2016

Tetra Pak: „Verpackungen dürfen nicht auf der Deponie landen“

Ein EU-weites Deponieverbot für wiederverwertbaren Abfall könne den notwendigen Anstoß zur Kreislaufwirtschaft geben, erklärt Erika Mink im Interview mit EURACTIV Brüssel.

08-02-2016

Norwegischer Energieminister: Wir fördern bis das Gas aufgebraucht ist

Norwegen wird ab 2035 nur noch ein Drittel seiner Erdgasreserven in der Arktis nutzen – denn ein Großteil ist für den EU-Markt vorgesehen. Sein Land werde die Produktion erst einstellen, wenn die Vorkommen aufgebraucht sind, sagt der norwegische Erdöl- und Energieminister Tord Lien im Interview mit EURACTIV.

Das Atomkraftwerk in Tilhange/Belgien
EU-Innenpolitik 02-02-2016

Brüsseler Gespräche über nukleare Sicherheit gehen Aachen nicht weit genug

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat gestern in Brüssel ein Gespräch mit dem belgischen Vizepremierminister und dem für Reaktorsicherheit zuständigen Innenminister Jan Jambon sowie der dortigen Umweltministerin Marie Christine Marghem geführt. Im Mittelpunkt standen die Laufzeitverlängerung für die belgischen Atomkraftwerke Doel und Tihange und die Wiederinbetriebnahme der Reaktoren Tihange 2 und Doel 3.

Außenpolitik 25-01-2016

Šef?ovi?: Die Zusammenarbeit mit Gazprom bietet große Chancen

EU-Vizepräsident Maroš Šef?ovi? diskutierte sich auf dem Weltwirtschaftsforum mit dem Präsidenten Aserbaidschans Ilham Aliyev über den südlichen Gaskorridor. Im Exklusivinterview mit EURACTIV spricht er auch über die Verbesserung der Zusammenarbeit mit Gazprom sowie über das Nord-Stream-2-Projekt.

Deutschland wird Braunkohlenoch länger benötigen, ist der tschechische Konzern ?EZ überzeugt.
18-12-2015

„Kohlekraftwerke werden in Deutschland noch lange wichtig bleiben“

"Die Teile von Vattenfall, an denen wir interessiert sind, sind – neben der Wasserkraftsparte – moderne Kohlekraftwerke mit einer Lebensdauer bis zu 40 Jahren", sagt Daniel Beneš vom tschechischen Energieunternehmen ?EZ. Er ist überzeugt, dass Kohle in Deutschland noch lange notwendig sein wird.

Landwirtschaft 03-12-2015

US-Landwirtschaftsminister: Schutz geografischer Angaben „kein leichtes Thema“ bei TTIP-Verhandlungen

EXKLUSIV / Die US-Regierung erkennt laut US-Landwirtschaftsminister Tom Vilsack Europas Forderung nach einem Standortschutz für bestimmte Nahrungsmittel in den TTIP-Verhandlungen an. Dies sollte jedoch ähnliche US-Produkte nicht vom Markteintritt unter den im amerikanischen Markt genutzten Markennamen abhalten.

30-11-2015

Klimagipfel: Hofreiter will Ende des Verbrennungsmotors

Der Fraktionschef der Grünen im Bundestag, Toni Hofreiter, hält den Pariser Klimagipfel erst für den Beginn einer konsequenten Klimapolitik. Von der Kanzlerin verlangt er einen Ausstiegsplan für die Kohle. EURACTIVs Kooperationspartner Der Tagesspiegel berichtet.

Jeremy Rifkin
26-11-2015

Jeremy Rifkin: „Den UN-Klimaverhandlungen fehlt eine neue wirtschaftliche Vision“

Der UN-Klimagipfel (COP21) beginnt nächste Woche. US-Ökonom Jeremy Rifkin warnt im Interview mit EURACTIV: Der Gipfel wird bedeutungslos sein, wenn man keine positive Agenda für Wirtschaftswachstum einbindet.