Bildung

15-09-2008

Finanzbildung

Schulkinder könnten bald in der Schule lernen, wie man ein Konto benutzt oder wie man Aktien kauft und verkauft. Damit will die EU ihre Bürger weiterbilden und zukünftige Finanzkrisen vermeiden.

Sprachen und Kultur 07-03-2008

Sprachgebrauch in der EU [DE]

Zu den wichtigsten Elementen der EU-Sprachpolitik gehören die Förderung einer gesunden mehrsprachigen Wirtschaft, Zugang der Bürger zur Gesetzgebung, den Verfahren und Informationen der EU in ihrer eigenen Sprache, die Förderung des Sprachenlernens und die Wahrung der sprachlichen Vielfalt.

06-03-2008

Europäisches Technologieinstitut [DE]

Die Kommission schlägt vor, ein Europäisches Technologieinstitut (ETI) einzurichten, das dem Vorbild des berühmten MIT in den Vereinigten Staaten folgen und die drei Aspekte des „Wissensdreiecks“ – Forschung, Bildung und Innovation – miteinander verbinden soll. Das Ziel ist ein schnellerer Wissenstransfer, um Innovationen zu fördern. Das Vorhaben ist jedoch in die Kritik geraten, so dass die Kommission gezwungen ist, ihre Ambitionen zurückzuschrauben.

07-09-2007

IT-Qualifikationen [DE]

Gemeinsam bemühen sich Unternehmen und die EU, so viele EU-Bürger wie möglich mit dem Umgang mit dem Computer vertraut zu machen.  Die EU-Bürger profitieren nicht nur beruflich sondern auch privat davon und auch für die Wirtschaft ist der potentielle Nutzen enorm.

16-04-2007

EFR – Europäischer Forschungsraum [DE]

Der Europäische Forschungsraum (EFR) soll einen neuen 'Binnenmarkt' für die Forschung schaffen, um die gesamteuropäische Zusammenarbeit und Koordination von nationalen Forschungsaktivitäten zu stärken.

23-05-2006

Lebenslanges Lernen [DE]

Lebenslanges Lernen ist für die EU „das Leitprinzip für allgemeine und berufliche Bildung". Indem es die soziale Eingliederung und persönliche Entfaltung fördert, trägt das lebenslange Lernen zur Arbeitsvermittlungsfähigkeit und Anpassungsfähigkeit der Menschen bei. Es ist damit ein Kernelement der Beschäftigungs- und Wachstumsstrategie.

25-04-2006

Bologna-Prozess [DE]

Der Bologna-Prozess möchte einen Europäischen Raum der weiterführenden Bildung bis 2010 errichten. Zu den Zielen gehört eine Hochschulreform sowie die Ausräumung aller Hemmnisse für die Moblitität von Studierenden und Lehrenden.

08-03-2006

Frauen und Forschung [DE]

Europa benötigt dringend mehr Forscher, um auch weiter viele wissenschaftliche und technologische Spitzenleistungen hervorbringen und so das Lissabon-Ziel, wonach die EU der wettbewerbsfähigsten wissensbasierte Wirtschaftsraum der Welt werden soll, erreichen zu können. Da noch immer überproportional wenige Frauen in die Forschung gehen, treibt die Kommission Fördermaßnahmen voran, um hier Abhilfe zu schaffen.

10-01-2006

Europäisches Jahr der Erziehung durch Sport 2004 [DE]

Ziel des Europäischen Jahres der Erziehung durch Sport 2004 (EJES) ist es, das Bewusstsein der potenziellen Vorteile einer Verknüpfung von Erziehung und Sport zu stärken. EJES stehen Haushaltsmittel in Höhe von 11,9 Millionen Euro zur Verfügung. Davon sollen 7 Millionen für verschiedene Projekte ausgegeben werden.

29-03-2004

Frühjahrsgipfel 2004

Seit der Annahme der Strategie von Lissabon im Jahre 2000 hat sich der Europäische Rat bei seinen Frührjahrstreffen darauf konzentriert, die Fortschritte im Hinblick auf das Ziel zu beurteilen, "die Union zum wettbewerbsfähigsten und dynamischsten wissensbasierten Wirtschaftsraum in der Welt zu machen". Die Kommission hat am 21. Januar 2004 ihren 'Frühjahrsbericht' als Grundlage für das Gipfeltreffen am 25.-26. März veröffentlicht.

04-02-2004

eLearning [DE]

'eLearning' ist einer der Kernbereiche des Aktionsplans 'eEurope 2005', dessen Ziele bis Ende 2004 erreicht werden sollen. Die eLearning-Initiative soll Veränderungen in den Bildungs- und Ausbildungssystemen vorantreiben, damit die Voraussetzungen für den von der EU und ihren Mitgliedstaaten angestrebten Aufbau einer wissensbasierten Gesellschaft geschaffen werden können.

10-04-2003

Weißbuch zur Jugend

Das Weißbuch zur Jugend, welches die EU
Kommission im November 2001 herausgegeben hat, befasst sich
damit, wie die Belange Jugendlicher in der EU-Politik
stärker zum Ausdruck kommen können. Es empfiehlt
Mitgliedsländern den Informationsfluss zu verbessern,
damit Jugendliche wissen wie Entscheidungen, die sie betreffen
gemacht werden.

02-02-2003

Bildung: Einführung

Die Europäische Union möchte der
Bildung aller EU-Bürger eine europäische Dimension
verleihen. Erreicht werden soll dies durch die Förderung
der Mobilität der Lernenden und Lehrenden, die Schaffung
europäischer Netzwerke und die Diskussion neuer
Lernmethoden. Die Gemeinschaft fördert zudem das
lebenslange Lernen. Jedes Mitgliedsland bleibt jedoch selbst
verantwortlich für die Inhalte und den Aufbau seiner
Bildungs- und Ausbildungssysteme.