EurActiv.de

Das führende Medium zur Europapolitik

18/01/2017

Russland stoppt Gaslieferungen an die Ukraine

Ukraine und EU

Russland stoppt Gaslieferungen an die Ukraine

Gazprom-Chef Alexei Miller sieht ernsthafte Risiken für Belieferung Europas mit Gas.

Foto: dpa

Der russische Energiekonzern Gazprom hat am Mittwoch seine Gaslieferungen an die Ukraine gestoppt.

Gazprom-Chef Alexei Miller sagte, die Zahlungsrückstände der Ukraine brächten „ernsthafte Risiken“ für die Belieferung Europas mit Gas mit sich, das durch die Ukraine nach Westen geleitet wird.

Der ukrainische Konzern Naftogaz habe alles vorab bezahlte Gas bezogen, teilte Gazprom mit. Die Einigung vom Oktober sah Vorauszahlungen vor.

Erst im Oktober wurde der Gasstreit zwischen Russland und der Ukraine beigelegt. Die Lieferungen wurden am 12. Oktober wieder aufgenommen.

In den vergangenen Tagen nahmen jedoch die Spannungen zwischen Kiew und Moskau wegen der von Russland annektierten Schwarzmeerhalbinsel Krim wieder deutlich zu.

Die ukrainische Regierung stoppte am Montag die Warenlieferungen auf die Krim, auf der zudem nach Sabotageakten am Sonntag auf Leitungen vom Festland viele Bewohner weiter ohne Strom waren.