EurActiv.de

Das führende Medium zur Europapolitik

31/08/2016

Deutschland hat den größten Anteil innovativer Unternehmen in der EU

Forschung und Innovation

Deutschland hat den größten Anteil innovativer Unternehmen in der EU

In Europa hat Deutschland den größten Anteil innovativer Firmen. Foto: dpa

79 Prozent der Firmen in Deutschland haben zwischen 2008 und 2010 innovative Tätigkeiten gemeldet. Damit hat die Bundesrepublik den größten Anteil innovativer Unternehmen in der EU.

Deutschlands Unternehmen sind die innovativsten in Europa. Dies geht aus einer Erhebung des europäischen Statistikamtes Eurostat hervor, die die Innovationstätigkeit von Unternehmen im Industrie- und Dienstleistungssektor untersucht hat. Demnach wiesen zwischen 2008 und 2010 79 Prozent der Unternehmen in Deutschland mit mindestens zehn Beschäftigten innovative Tätigkeiten auf.

Der Durchschnitt in den EU-Mitgliedsstaaten liegt bei 53 Prozent. Die Schlusslichter bilden Bulgarien (27 Prozent), Polen (28 Prozent) sowie Lettland (30 Prozent).

Von den innovativ tätigen Unternehmen in der EU arbeiteten 27 Prozent mit anderen Unternehmen, Universitäten oder öffentlichen Forschungseinrichtungen zusammen. Die verbleibenden 73 Prozent nutzten ausschließlich interne Ressourcen zur Innovationstätigkeit.

Die höchsten Anteile von innovativer Zusammenarbeit fanden sich in Zypern (62 Prozent), Österreich (51 Prozent) und Slowenien (45 Prozent), die niedrigsten in Italien (12 Prozent), Malta (18 Prozent) und Portugal (20 Prozent).

Elf Prozent der in der EU innovativ tätigen Unternehmen arbeiteten mit einem Partner aus einem anderen EU-Mitgliedsstaat, einem EFTA-, Beitritts- oder Kandidatenland zusammen. Mit einem Partner aus den Vereinigten Staaten arbeiteten gut vier Prozent der innovativ tätigen Unternehmen zusammen, zwei Prozent mit einem Partner aus Indien oder China.

Die innovative Zusammenarbeit mit einem europäischen Partner war in Zypern am größten (38 Prozent), gefolgt von Slowenien (35 Prozent) und Österreich, Estland und der Slowakei (je 30 Prozent). Am niedrigsten ist sie in Italien (4 Prozent), Spanien (5 Prozent) und Deutschland (8 Prozent).

Die Erhebung berücksichtigt sämtliche 27 EU-Mitgliedsstaaten sowie Island, Norwegen, Kroatien, Serbien und die Türkei. Es wurden Informationen über Produkt- und Prozessinnovationen gesammelt sowie Innovationen im organisatorischen und Marketing-Bereich und weitere Schlüsselindikatoren berücksichtigt.

pat

Links

EurActiv Brüssel: German firms lead the EU in innovation, data show (14. Januar 2013)

Eurostat: Höchste Anteile der innovativen Unternehmen in Deutschland, Luxemburg und Belgien (11. Januar 2013)