Schlangen vor griechischen Geldautomaten nach Referendumsankündigung

Vor Geldautomaten in Athen bildeten sich am Samstag Schlangen. [Foto: dpa]

Nach der überraschenden Ankündigung eines Referendums über die Sparvorgaben für Griechenland haben sich in dem Land am Samstag lange Schlangen vor den Geldautomaten gebildet.

Es werde „alles getan, um sicherzustellen, dass die Automaten genügend Scheine vorrätig haben“, verlautete von Seiten der griechischen Zentralbank.

Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras hatte in der Nacht zum Samstag in einer Fernsehansprache überraschend angekündigt, das Volk in einem Referendum am Sonntag kommender Woche über die Sparvorgaben der Gläubiger entscheiden zu lassen.

Am Samstagabend soll das Parlament in Athen über die Abhaltung des Referendums abstimmen. Angesichts der Mehrheit von Tsipras‘ Syriza-Partei unter den Abgeordneten gilt das Votum als Formsache.

Um die griechischen Banken angesichts der zahlreichen Barabhebungen mit genügend Geld zu versorgen, hatte die Europäische Zentralbank (EZB) in den vergangenen Tagen fünfmal den Rahmen für Notkredite an griechische Banken erhöht.