Fidesz-MdEP: Der Westen projiziert seine eigene Frustration auf Ungarn

Ungarn sei „irgendwie europäisch“, doch nicht auf dieselbe Art wie Frankreich oder Deutschland. Derweil sei es sehr einfach für den Westen, seine eigenen Enttäuschungsgefühle auf Budapest zu projizieren und zu behaupten, es sei schuldig, erklärte der ungarische Europaabgeordnete György Schöpflin (Fidesz, Europäische Volkspartei) EURACTIV in einem Exklusivinterview.

György Schöpflin, der in Budapest geboren wurde, hat von 1950 bis 2004 in Großbritannien gelebt. Er hat wissenschaftliche Arbeiten über die Politik in Osteuropa, Nationalstaatlichkeit und nationale Identität sowie Staatsbildung veröffentlicht. Wenn er auf Englisch schreibt, unterzeichnet er George Schöpflin.

Georgi Gotev, EURACTIVs Senior Editor, führte das Gespräch.

Um eine gekürzte Version dieses Interviews zu lesen, klicken Sie bitte hier.