EurActiv.de

Das führende Medium zur Europapolitik

09/12/2016

Zahl der Asylsuchenden stark gesunken

EU-Innenpolitik

Zahl der Asylsuchenden stark gesunken

Ein Hauptgrund für den Rückgang der Asylzahlen ist der EU-Türkei Deal vom März diesen Jahres.

Foto: dpa

Die Zahl der Asylsuchenden, die nach Deutschland kommen, ist einem Medienbericht zufolge im Vergleich zum Höhepunkt der Flüchtlingskrise stark zurückgegangen.

Laut Vorabbericht der „Welt“ vom Freitag, wurden im bundesweiten Registrierungssystem „Easy“ bis zum Donnerstagmorgen insgesamt 225.368 Migranten gezählt, die im Jahr 2016 in Deutschland einen Schutzstatus beantragen wollten.

Im Monat Juni wurden demnach weniger als 20.000 neue Asylsuchende registriert. Im Mai und April waren es etwa jeweils 16.000 Personen und im März 21.000. Vor der Schließung der Balkanroute lag die Zugangszahl deutlich höher: Im Februar wurden 61.000 Personen registriert, im Januar waren es sogar noch 92.000. Im Rekordjahr 2015 wurden bundesweit insgesamt mehr als eine Million Asylsuchende gezählt.

 

Weitere Informationen