EurActiv.de

Das führende Medium zur Europapolitik

09/12/2016

Juncker trifft schottische Regierungschefin

EU-Innenpolitik

Juncker trifft schottische Regierungschefin

Die Erste Ministerin Schottlands, Nicola Sturgeon, hält ein neues schottisches Unabhängigkeitsreferendum für "hochwahrscheinlich".

[SNP/Flickr]

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker empfängt am Mittwochnachmittag die schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon in Brüssel. Das Treffen werde um 17.00 Uhr in der Kommission stattfinden, teilte eine Sprecherin mit.

Am Vormittag trifft Sturgeon zudem den EU-Parlamentspräsidenten Martin Schulz (SPD). Nach beiden Treffen, die inmitten des EU-Gipfels zum Brexit-Votum erfolgen, ist kein Presseauftritt geplant.

Die Treffen kommen zu einem sensiblen Zeitpunkt, da Sturgeon damit das Verhältnis Schottlands zur Europäischen Union zum Thema macht, bevor die britische Regierung von Premier David Cameron offiziell Gespräche zum Austritt Großbritanniens aus der EU aufgenommen hat. EU-Ratspräsident Donald Tusk hatte es am Dienstag abgelehnt, Sturgeon zu empfangen.

Die Schotten hatten bei dem EU-Referendum am Donnerstag anders als die Engländer und Waliser mit deutlicher Mehrheit für den Verbleib in der EU gestimmt. Sturgeon sieht ihren Landesteil damit nun gegen den Willen der Bevölkerung aus der EU gedrängt. Sie hat daher angekündigt, erneut ein Referendum über die Abspaltung Schottlands von Großbritannien anzusetzen, was in London auf Ablehnung stößt.