EurActiv.de

Das führende Medium zur Europapolitik

04/12/2016

AfD-Europaabgeordneter Pretzell wechselt in Fraktion um Marine Le Pen

EU-Innenpolitik

AfD-Europaabgeordneter Pretzell wechselt in Fraktion um Marine Le Pen

Marcus Pretzell (r) will in der EU "für die Freiheit zu kämpfen".

Foto: Wikipedia

Der AfD-Europaabgeordnete Marcus Pretzell wechselt nach seinem Rauswurf aus der Fraktion der Europäischen Konservativen und Reformer (EKR) im EU-Parlament in das Lager um die Chefin der rechtsextremen Front National, Marine Le Pen.

Das kündigte Pretzell am Samstag auf dem AfD-Parteitag in Stuttgart an.

In der vor knapp einem Jahr gegründeten Fraktion „Europa der Nationen und der Freiheiten“ (ENF) sammeln sich Rechtspopulisten und Rechtsextreme.

Neben der Front National gehören der ENF-Fraktion auch die FPÖ aus Österreich, die niederländische Partei für die Freiheit (PVV) des Rechtspopulisten Geert Wilders und die italienische Lega Nord an. Sie eint ihre Ablehnung der Zuwanderung und des Euro.

Pretzell sagte, das große Ziel müsse sein, in der EU „für die Freiheit zu kämpfen, auf nationaler Ebene Politik betreiben zu dürfen“. Er hoffe, dass es noch in diesem Jahr gelingen werde, „eine große EU-kritische Fraktion im Europaparlament“ zu gründen.

Die zweite AfD-Europaabgeordnete, Beatrix von Storch, hatte die EKR freiwillig verlassen und war damit ihrem Ausschluss zuvorgekommen. Von Storch schloss sich der Fraktion „Europa der Freiheit und der direkten Demokratie“ (EFDD) um den britischen Europagegner Nigel Farage und dessen UKIP-Partei an.

Der Auslöser dafür, dass die EKR die beiden AfD-Abgeordneten loswerden wollte, waren unter anderem umstrittene Äußerungen von Storchs zum Gebrauch von Schusswaffen, um Flüchtlinge am Grenzübertritt zu hindern.

Weitere Informationen