US-Sonderermittler untersucht Vorwürfe gegen Trump

US-Präsident Donald Trump. [Foto: EPA/OLIVIER DOULIERY / POOL]

Hat Donald Trump die Justiz behindert? Der US-Sonderermittler in der Russland-Affäre Robert Mueller hat einem Bericht zufolge die Ermittlungen gegen den US-Präsident aufgenommen.

Dabei gehe es um den Vorwurf der Behinderung der Justiz, berichtete die „Washington Post“ am Mittwoch unter Berufung auf nicht näher genannte Regierungskreise. Die Ermittlungen hätten nach der Entlassung von FBI-Chef James Comey am 9. Mai begonnen. Rechtsvertreter Trumps erklärten, das Durchsickern von Informationen über den Präsidenten im FBI sei empörend und rechtwidrig.

Comey erklärte in der vergangenen Woche vor dem Kongress, er gehe davon aus, dass er von Trump gefeuert worden sei, um die Ermittlungen in der Russland-Affäre zu untergraben.

Haben wir über Visa geredet? Trump und Iohannis uneins

Haben Donald Trump und der rumänische Präsident Klaus Iohannis bei einem Treffen die US-Visumsbestimmungen für Bürger aus einigen EU-Staaten diskutiert? Die Frage eines Journalisten beantworteten beide widersprüchlich.

Mueller soll wie das FBI und mehrere Kongressausschüsse klären, ob Russland die Präsidentenwahl im vergangenen Jahr zugunsten Trumps beeinflusste und ob es geheime Absprachen zwischen dessen Team und der Regierung in Moskau gab. Sowohl Trump als auch Russland haben die Vorwürfe zurückgewiesen.

Weitere Informationen

Demokratische Abgeordnete reichen Klage gegen Trump ein

Mehr als 190 demokratische Abgeordnete haben Klage gegen US-Präsident Donald Trump wegen dessen Firmen-Imperiums eingereicht.