Lammert hält Bundeswehr-Abzug aus der Türkei für möglich

Bundestagspräsident Norbert Lammert stellt sich mit seiner Kritik hinter Bundesverfassungsgerichtspräsident Andreas Voßkuhle. [Foto: dpa]

Im Streit um das Besuchsverbot für deutsche Abgeordnete bei Bundeswehrsoldaten auf der türkischen Luftwaffenbasis Incirlik schließt Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) einen Abzug der Truppen nicht mehr aus.

Jeder müsse wissen, dass die Soldaten „dort, wo sie nicht willkommen sind, nicht dauerhaft bleiben werden“, sagte Lammert der „Süddeutschen Zeitung“ laut Vorabmeldung. Auch SPD-Generalsekretärin Katarina Barley sagte der Zeitung, der Abzug der Soldaten sei „eine denkbare Option“, sollte sich die Türkei weiter gegen Besuche deutscher Abgeordneter auf dem Stützpunkt sperren.

 

Weitere Informationen