EurActiv.de

Das führende Medium zur Europapolitik

31/07/2016

EU fordert von Deutschland Mittel für Flüchtlingshilfe-Fonds

EU-Außenpolitik

EU fordert von Deutschland Mittel für Flüchtlingshilfe-Fonds

Flüchtlinge aus Syrien in einem Integrationsbüro

Foto: Jens Büttner/dpa

Die EU öffnet einen Regional- und Strukturfonds für Flüchtlingshilfe. Die Kommission ruft Deutschland auf, Geld für die Wirtschaftsförderung in die Flüchtlingshilfe zu investieren.

Deutschland bekomme von der Europäischen Union bis 2020 insgesamt 29 Milliarden Euro an Struktur- und Regionalfonds, sagte EU-Regionalkommissarin Corina Cretu der “Welt” . Die Bundesländer könnten diese Fördermittel für Projekte zur Integration von Flüchtlingen umwidmen. “Wir stehen dafür bereit”.

Deutschland nutzt dem Bericht zufolge bereits Mittel aus den Fonds für die Flüchtlingshilfe. Die soziale Integration der Flüchtlinge werde in Deutschland als Schlüsselaufgabe für die kommenden Jahre angesehen, sagte Cretu und verwies auf Projekte in mehreren Bundesländern

Die Kommissarin warnte davor, die Integration der Flüchtlinge zu vernachlässigen. “Die Flüchtlinge werden auf lange Sicht hier bleiben”, sagte sie. “Werden sie jetzt nicht integriert, dann bilden sich Parallelgesellschaften.” Dies sei die größte Gefahr für die Europäische Union.