EurActiv.de

Das führende Medium zur Europapolitik

03/12/2016

Brexit-Referendum: Mehrheit der Briten will für Verbleib in EU stimmen

EU-Außenpolitik

Brexit-Referendum: Mehrheit der Briten will für Verbleib in EU stimmen

Wann werden die Briten endlich den Artikel 50?

Foto: Anna & Michal/Flickr

Nur noch Wochen sind es bis zum Referendum über Großbritanniens Zukunft in der EU. Einer aktuellen Meinungsumfrage zufolge ist eine knappe Mehrheit der Briten gegen einen Brexit.

Rund zwei Monate vor der Abstimmung sprachen sich in einer Meinungsumfrage des Instituts ComRes für die Zeitung „Daily Mail“ und den TV-Sender „ITV News“ 51 Prozent der Menschen für einen Verbleib in der 28-Staaten-Gemeinschaft in der Europäischen Union aus. 40 Prozent der Briten votierten dagegen für einen Austritt aus der Europäischen Union. Neun Prozent seien noch unentschlossen.

Das Referendum ist für den 23. Juni angesetzt. Es gilt als richtungsweisend für die Zukunft der EU, aber auch der britischen Wirtschaft.

Die Abstimmung über einen Austritt Großbritanniens aus der EU wirft nach Ansicht der Notenbank BoE bereits ihre Schatten voraus.

Mit dem Verlassen der Europäischen Union seien mehrere Risiken verbunden, warnte BoE-Chef Mark Carney am Dienstag vor dem Wirtschaftsausschuss des Oberhauses in London. So könne der Immobilienmarkt stärker unter Druck geraten oder auch die Liquidität an den Finanzmärkten knapper werden. Zudem könne der Rest der EU unter einem britischen Austritt leiden. „Einige Bestandteile dieser Risiken zeigen sich womöglich schon“, sagte der Kanadier auf dem Chefsessel der britischen Notenbank.

Die Notenbank befürchtet, dass die Wachstumsaussichten Großbritanniens als Nicht-EU-Mitglied leiden könnten. Zugleich werde die Inflation in einem solchen Szenario wohl angeheizt.