Gabriel will Digitalisierung der Wirtschaft mit Milliarden beschleunigen

Bundestagwahl Cyberattacken Fake News Sigmar Gabriel

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) kündigt eine härtere Gangart gegenüber der Türkei an. [Foto: Roland Weihrauch/dpa]

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel will einem Zeitungsbericht zufolge ein Programm zur Digitalisierung der deutschen Wirtschaft vorlegen. Vorerst soll der Aufbau eines schnellen Internets vorankommen.

Dabei seien Förderprogramme in Höhe von mehreren Milliarden Euro vorgesehen, berichtete die „Süddeutsche Zeitung“. Geplant seien zudem ein umfassender Abbau von bürokratischen Hemmnissen und eine stärkere Ausrichtung der schulischen und betrieblichen Ausbildung auf das digitale Zeitalter. Gabriel wolle die „Digitale Strategie 2025“ am Montagabend zur Eröffnung der Computermesse Cebit vorstellen.

Grundlegend soll dem Bericht zufolge zunächst der Aufbau eines schnellen Internets auf Glasfaser-Basis sein. „Ohne schnellere Internetverbindungen ist alles nur Schall und Rauch“, sagte Gabriels Staatssekretär Matthias Machnig der Zeitung.

Das Land dürfe nicht dabei stehen bleiben, die Internet-Anschlüsse auf eine  Geschwindigkeit von 50 Megabit pro Sekunde auszubauen. „Bis zum Jahr 2025 muss ein Gigabit-Glasfasernetz stehen.“