Metallmangel bremst CO2-arme Energietechnologien

  
Ein Pilotprogramm zum Recyceln von Dünnschicht-Solarzellen in Sachsen (Loser Chemie GmbH). Die Rückgewinnung seltener Metalle wie Indium oder Gallium wird künftig immer wichtiger, lautet die Botschaft eines EU-Berichts. Foto: dpa.

Die Gemeinsame Forschungsstelle der EU-Kommission (Joint Research Center) warnt: die Knappheit an Schlüsselmetallen könnte die Entwicklung umweltfreundlicher Energietechnologien verzögern.

Die aktuelle JRC-Studie Report on Critical Metals in Strategic Energy Technologies (26. Oktober 2011) zeigt, dass besonders die Wind- und Photovoltaik-Industrie von Engpässen bei "Hightech-Rohstoffen" betroffen sind. Beide Branchen verarbeiten die Metalle Telur, Indium, Gallium, Neodym und Dysprosium, deren Verfügbarkeit dem Bericht zufolge langfristig gefährdet ist.

Das Joint Research Center (JRC) untersuchte in Kooperation mit den Forschungszentren Oakdene Hollins in Großbritannien und dem Hague Centre for Strategic Studies (HCSS) in den Niederlanden den Einsatz von vierzehn Metallen in den fünf CO2-armen Energietechnologien Nuklear, Solar, Wind, Bioenergie und Kohlenstoff-Abscheidung und -Speicherung (CCS), sowie im Elektrizitätsnetz.

Die Studie verglich die durchschnittlich zu erwartende Nachfrage für Metalle bis zum Jahr 2030 mit ihren jeweiligen globalen Produktionsvolumen im Jahr 2010. Ebenfalls berücksichtigt wurden die Konzentration der Lieferanten und die politischen Risiken in den exportierenden Ländern.

Das Joint Research Center empfiehlt unter anderem regelmäßige Studien zu Angebot und Nachfrage seltener Metalle. Zudem sollen Investitionen in Recycling- und Alternativtechnologien unterstützt werden. 

Anlass für die JRC-Studie ist die stark angestiegene Nachfrage nach vielen Metallen. Zudem konzentriert sich der Abbau auf wenige Länder, was zu politischer Abhängigkeit führt. Viele "Hightech-Rohstoffe" muss die EU zu 100 Prozent importieren.

jni

Links


JRC:
Internetseite

JRC: Report on Critical Metals in Strategic Energy Technologies. Pressemitteilung (26. Oktober 2011)

JRC: Report on Critical Metals in Strategic Energy Technologies (Oktober 2011)

Mehr zum Thema auf EurActiv.de:

China verknappt Hightech-Metalle: "Weckruf für Europa"
(21. Oktober 2011)

Deutschland braucht ein Bergbauunternehmen – mit Bundesbeteiligung (18. Januar 2011)

EU: Ressourceneffizienz vs. Wettbewerbsfähigkeit? (30. September 2011)

Ressourceneffizienz: Wirtschaftliche Aktivitäten unter Öko-Vorbehalt? (20. September 2011)

Ressourcenschonendes Europa. LinkDossier

Bütikofer zur EU-Rohstoffpolitik: "Recycling, Effizienz, Fairness" (19. September 2011)

Dokumente zur EU-Ressourcen- und Rohstoffpolitik

EU-Wettbewerbsrat: Conclusions on a competitive European economy: Industrial competitiveness in the light of resource efficiency (29. September 2011)

EU-Kommission: Fahrplan für ein ressourcenschonendes Europa (20. September 2011)

EU-Kommission: Questions and answers on the Resource Efficiency Roadmap (20. September 2011)

EU-Kommission: "Grundstoffmärkte und Rohstoffe: Herausforderungen und Lösungsansätze". Mitteilung. KOM (2011) 25 (2. Februar 2011)

EU-Kommission: Bericht "Critical Raw Materials for the EU" (Für die EU kritische
Rohstoffe) der Ad-hoc-Gruppe der Gruppe Rohstoffversorgung der Generaldirektion
Unternehmen und Industrie
(30. Juli 2010)

EU-Kommission:
Ressourcenschonendes Europa – eine Leitinitiative innerhalb der Strategie Europa 2020. Mitteilung. KOM (2011) 21 (26. Januar 2011)

EU-Kommission:
"Fahrplan für den Übergang zu einer wettbewerbsfähigen CO2-armen Wirtschaft bis 2050". Mitteilung. KOM (2011) 112 (8. März 2011)

EU-Kommission: Die Rohstoffinitiative — Sicherung der Versorgung Europas mit den für Wachstum und Beschäftigung notwendigen Gütern. KOM (2008) 699 (4. November 2010)

EU-Parlament: Bericht über eine erfolgreiche Rohstoffstrategie für Europa
(2011/2056(INI)). Ausschuss für Industrie, Forschung und Energie (ITRE). Berichterstatter: Reinhard Bütikofer. Angenommen am 13. September 2011.
(25. Juli 2011)

NABU:Schwacher EU-Plan zur Ressourceneffizienz (19. September 2011)

BMWi: Rohstoffstrategie der Bundesregierung (Oktober 2010)

BMWi: Deutschen Rohstoffagentur

Studie Ökoinstitut: Study on Rare Earths and Their Recycling (Januar 2011)

Anzeige