Neuen Regeln zufolge, die in Brüssel ausgearbeitet werden, stehen europäische Regionen und Städte in Zukunft nicht mehr unter der EU-Beihilfeprüfung, wenn sie kleinere öffentliche Einrichtungen wie Schwimmbäder und Kinderkrippen subventionieren.